1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Nachfolger großer Torhüter im Fortuna-Training

Fortuna Düsseldorf : Nachfolger großer Torhüter im Fortuna-Training

Bei Fortuna jubelte gestern einmal die Abteilung Finanzen. Der Chemiekonzern Henkel verlängerte die Partnerschaft mit dem Fußball-Zweitligisten um zwei weitere Jahre und bleibt dessen Premiumpartner. "Es macht uns stolz, dass eines der größten Unternehmen in unserer Heimat den Weg mit uns gemeinsam weitergeht", sagte Fortunas Vorstandsvorsitzender Dirk Kall.

Neuigkeiten gab es freilich auch auf dem Trainingsplatz. Dort tauchte Florian Fromlowitz auf, zuletzt Torhüter beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und derzeit vertragslos. Der 29-Jährige wird sich bei Fortuna fithalten, was bei Torwarttrainer Simon Jentzsch sehr willkommen ist - schließlich fällt der dritte Keeper Tim Wiesner nach seiner Meniskus-OP noch einige Wochen aus. An ein längeres Engagement ist nicht gedacht.

So kommt es zu der kuriosen Situation, dass drei Torhüter gemeinsam bei Fortuna trainieren, die bei ihren früheren Vereinen die Nachfolger jeweils eines ganz großen Goalies waren. Zum ersten Michael Rensing, in jungen Jahren beim FC Bayern München der Stellvertreter und designierte Diadoche von Oliver Kahn. Zum zweiten Lars Unnerstall, der beim FC Schalke 04 in die Fußstapfen von Manuel Neuer treten sollte. Und zum dritten Florian Fromlowitz, dem die schwere Bürde zukam, bei Hannover 96 nach dem Selbstmord von Robert Enke dessen sportliches Erbe anzutreten.

Allen gemeinsam ist, dass sie an ihrer damaligen Aufgabe scheiterten - nicht zuletzt wegen des zu großen Erwartungsdrucks. In Düsseldorf ist Rensing längst zur etablierten Nummer eins geworden. Die anderen beiden dagegen kämpfen weiter um diesen Status.

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fromlowitz trainiert bei Fortuna mit

(jol)