Jolitz: "Die Halbzeiten hatten wenig miteinander zu tun"