Fortuna: Grimaldi verletzt raus

Fortuna : Grimaldi verletzt raus

Fortuna tat sich am Freitagabend beim FC Wegberg-Beeck lange schwer: Die Düsseldorfer Zweitliga-Fußballer blieben aber auch im sechsten Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit ungeschlagen, sie erreichten beim äußerst ruppig auftretenden NRW-Ligisten erst im Schlussspurt einen standesgemäßen 5:0 (1:0)-Sieg.

Thomas Bröker staubte in der ersten Halbzeit nach starker Flanke von Johannes van den Bergh (32.) zum ersten Treffer ab. Mitte der zweiten Hälfte erhöhten Sascha Rösler per Foulelfmeter (70., Ranisav Jovanovic war gefoult worden), Jovanovic (72.) sowie zweimal Maximilian Beister (74., 80.).

Die Düsseldorfer taten sich lange mit der harten Gangart der Gastgeber schwer. Jens Langeneke bekam bereits in der ersten Spielminute nach einem Zusammenprall wegen einer blutenden Wunde am Kopf einen Turban verpasst. Adriano Grimaldi schied nach fünf Minuten nach einem Schlag auf die Hüfte aus. Fortuna reagierte geschockt. Ab der 20. Minute keilten die Düsseldorfer zurück. Ilsö hatte Glück, dass er bei einem Revanchefoul nur die gelbe Karte sah.

In großer Zahl hatten sich Anhänger aus Düsseldorf unter die Besucher auf dem Sportplatz am Kiefernweg gemischt, denn für sie bot die Testpartie die erste Möglichkeit, einen Blick auf die Zugänge Karim Aouadhi und Robert Almer zu werfen, die erst in der vergangenen Woche während des Trainingslagers in Österreich zur Mannschaft gestoßen waren. Auf einen ersten Eindruck von Juanan mussten sie freilich verzichten, denn der Spanier war von Österreich aus in seine Heimat geflogen, um seinen Umzug vorzubereiten.

____________________

Der Sommerfahrplan:

Hier geht es zur Bilderstrecke: FC Wegberg-Beeck - Fortuna 0:5