1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fußball-Bundesliga: Fortuna Düsseldorf könnte ein irres Szenario bevorstehen

Pokalfinale und Relegation in acht Tagen : Fortuna könnte irres Szenario bevorstehen

Es wird noch viel Fußball gespielt bis Ende Mai. In der reinen Theorie könnte Fortuna dann aber innerhalb von acht Tagen in drei Spielen um den Pokal und den Klassenerhalt kämpfen.

Ja, ruhig Blut, natürlich gibt es in dieser Geschichte einige hätte, wäre und wenn. Doch völlig abwegig ist sie eben dann doch nicht. Wenn ein paar Dinge zusammenkommen, wird Ende Mai an Hochspannung für Fortuna nicht zu überbieten sein.

Für den Anfang der Geschichte sorgte Cacau. Der ehemalige Nationalspieler und heutige Integrationsbeauftrage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) loste am Sonntagabend das DFB-Pokal-Viertelfinale aus. Und Fortuna wurde ihrem Namen gerecht und zog den schwächstmöglichen Gegner: den 1. FC Saarbrücken, seines Zeichens Regionalligist, also drei Spielklassen unter der Fortuna angesiedelt. Es ist somit alles andere als unwahrscheinlich, dass Fortuna am Dienstag, den 3. März oder Mittwoch, den 4. März das saarländische Märchen beenden und ins Halbfinale einziehen wird.

Noch steht nicht fest, wer dann Glücksfee bei der Auslosung spielen wird. Doch lost sie Fortuna ein Heimspiel zu, hätten die Düsseldorfer gegen wohl jeden der noch möglichen Gegner eine realistische Chance, an einem guten Tag ins Finale einzuziehen. Es wäre dann das erste Endspiel für die Fortunen seit 1980, als die Düsseldorfer den Pokalsieg des Vorjahres wiederholten.

Der Termin für das Finale im Berliner Olympiastadion steht auch schon unumstößlich fest: Es ist Samstag, der 23. Mai, genau eine Woche nach dem letzten Bundesliga-Spieltag.

Doch für Fortuna könnte es ja auch nach dem 34. Spieltag noch um den Ligaerhalt gehen. Schließlich steht das Team von Trainer Uwe Rösler aktuell auf dem Relegationsplatz. Rang 16 zum Abschluss ist ein durchaus realistisches Szenario, das die Düsseldorfer Verantwortlichen auch schon mehrfach in ihre Erwägungen einbezogen haben.

Sollte es tatsächlich so kommen, und beide Szenarien eintreffen, stünde den Fortunen eine emotionale Achterbahnfahrt bevor. Denn das Relegations-Hinspiel gegen den Dritten der Zweiten Liga (Heimrecht beim Bundesligist) ist in diesem Fall für Mittwoch, den 20. Mai angesetzt. Das Rückspiel beim Zweitligisten steigt Mittwoch, den am 27. Mai. Somit würde Fortuna innerhalb von acht Tagen sowohl um den Klassenerhalt als auch um den größten Triumph seit 40 Jahren kämpfen.