Fortuna: Trainer Funkel zieht die Zügel an

Vorbereitung auf das Dresden-Spiel: Trainer Funkel zieht die Zügel an

Friedhelm Funkel hält bei Fortuna die Spannung hoch. Vor dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden ist der Ton etwas rauer geworden, die Übungen haben an Intensität zugenommen. Das war gut am Mittwoch zu beobachten.

Bei der ersten Übungseinheit nach dem freien Dienstag ging es beim Trainingsspielchen auf kleinem Platz diesmal weitaus intensiver zu als in der vergangenen Woche und vor der Partie in Ingolstadt. Ungewöhnlich war zudem, dass Chefcoach Funkel das Training verlängerte. Nach dem Spielchen, das in der Regel nach knapp anderthalb Stunden den Abschluss bildet, rief er seine Schützlinge zu einer Sprinteinheit zusammen.

Adam Bodzek fehlte am Mittwoch weiterhin verletzt. Kaan Ayhan (Entzündung am Sprunggelenk) und Mannschaftskapitän Oliver Fink (Adduktorenverletzung) waren indes wieder mit von der Partie und nahmen sich auch in dem finalen Kick trotz der vielen Zweikämpfe nicht zurück. Beide signalisierten, dass sie für Montag einsatzfähig sind. Allerdings durfte Fink vor den Sprints in die Kabine.

(faja)