Hoffen auf Koutris Fortunas linke Problemzone

Düsseldorf · Vieles spricht dafür, dass Marcel Sobottka am Samstag für Fortuna wieder links verteidigen wird – ein zentraler Mittelfeldspieler. Als Fortuna zuletzt vergleichbare Sorgen auf dieser Position hatte, war sie ebenfalls gerade aus der Bundesliga abgestiegen.

Linksverteidiger im Nebenberuf: Marcel Sobottka (li.) gegen den Nürnberger Manuel Schäffler.

Linksverteidiger im Nebenberuf: Marcel Sobottka (li.) gegen den Nürnberger Manuel Schäffler.

Foto: dpa/Daniel Karmann

Am Samstag erwartet Fortuna den SV Sandhausen zum Zweitligaspiel in der Arena. Auf Seiten der Gäste wird dann aller Voraussicht nach ein Mann auflaufen, der in der vergangenen Saison noch zum Düsseldorfer Kader gehörte, aber wegen des Überangebots auf seiner Position als Linksverteidiger keinen einzigen Bundesliga-Einsatz hatte: Diego Contento. Überangebot? Bei den Linksverteidigern? Erst wenige Monate ist das her, doch klingt das in Ohren der Fortuna-Interessierten aktuell wie blanker Hohn. Denn wenn nicht noch ganz außergewöhnliche Dinge passieren, so wird Trainer Uwe Rösler gegen das Team aus dem Vorort von Heidelberg keinen einzigen gelernten Linksverteidiger ins Rennen schicken können.