Fortuna Düsseldorfs André Hoffmann erleidet Hodeneinriss

Innenverteidiger fällt aus : Fortunas André Hoffmann erleidet Hodeneinriss

Fortunas Andre Hoffmann hat im Spiel beim MSV Duisburg einen Hodeneinriss erlitten. Der Innenverteidiger wurde bereits operiert und fällt für das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am Freitagabend aus.

Eine längere Pause droht dem 25-Jährigen jedoch nicht, Spätfolgen sind ebenfalls nicht zu befürchten.

In der Interviewzone nach dem 2:1-Derbysieg beim MSV Duisburg war André Hoffmann noch nicht viel anzumerken. "Ich habe einen Schuss abbekommen", sagte Fortuna Düsseldorfs Innenverteidiger nur knapp, "das tut ganz schön weh." Am Sonntagabend wurden die Schmerzen dann schlimmer, und Hoffmann fuhr sicherheitshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus. Zum Glück: Die Ärzte stellten einen Hodeneinriss fest. Hoffmann wurde bereits erfolgreich operiert, und das Wichtigste ist: Spätfolgen hat er nicht zu befürchten.

Der gebürtige Essener hatte Glück im Unglück, da die Verletzung zwar sehr schmerzhaft, aber nicht schwerwiegend ist. Für das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Freitag, 18.30 Uhr) fällt Hoffmann zwar definitiv aus, doch wegen der dann folgenden Länderspielpause könnte dies die einzige Partie ohne den Abwehrspieler sein. Fortuna peilt jedenfalls an, dass er am Ostermontag im Auswärtsspiel bei Darmstadt 98 wieder zum Kader gehören könnte.

(jol)
Mehr von RP ONLINE