1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Zweitligist künftig neben Sky auch bei Sport1 im Free-TV zu sehen

Rechte-Wechsel zur Saison 2021/22 : Wie Fortuna ins frei empfangbare Fernsehen zurückkehrt

Man hatte sich schon richtig daran gewöhnt: Zweite Liga, exklusiv beim Bezahlsender Sky. Doch in der neuen Saison ändert sich einiges bei den Fernsehrechten, nicht nur für die Champions League. Wo Fortuna künftig zu sehen ist.

Vieles wird ganz anders auf dem deutschen Fernsehmarkt. Zumindest, was den Fußball betrifft. So werden einige langjährige Abonnenten des Bezahlsenders Sky noch ganz schön überrascht aus der Wäsche gucken, wenn sie die entsprechende Berichterstattung nicht verfolgt haben und in der neuen Saison die Spiele der Champions League einschalten wollen: Die gibt es nämlich künftig, auch in der so beliebten Konferenz, nur noch beim Streamingdienst Dazn.

Doch nicht nur in der europäischen Königsklasse muss sich der Sofa-Fan an Neuerungen gewöhnen. Auch in der 2. Bundesliga wird sich einiges tun – und das wurde sogar schon so beschlossen, bevor sie durch den Abstieg der Traditionsklubs Schalke 04 und Werder Bremen und den Aufstieg der Ost-Zuschauermagneten Dynamo Dresden und Hansa Rostock zur wirklich „besten Zweiten Liga aller Zeiten“ wurde.

Zunächst gilt es dabei jedoch festzuhalten, dass die Sky-Kunden nicht vollends Schnappatmung bekommen müssen: Der Sender aus Unterföhring bleibt federführend für das deutsche Unterhaus. Alle Spiele in Liga zwei laufen bei Sky, Konferenzen ebenso wie Einzelspiele. Jene Fortuna-Fans, die sich bislang ein Abonnement geleistet hatten, werden also auch weiterhin rundum bedient.

Doch es gibt wieder Konkurrenz für den Bezahlsender und nicht mehr nur durch die Zusammenfassungen, die Dazn kurz nach dem Abpfiff ausstrahlte. Sport1, das bis vor einigen Jahren die Montagabend-Spiele des Unterhauses im Free-TV sendete, ist zurück auf dem Markt. Zwar gibt es die Montagspiele in der kommenden Saison erstmals nicht mehr, dafür werden aber die „Topspiele“ am Samstagabend (Anstoßzeit 20.30 Uhr) eingeführt – und die laufen eben nicht nur bei Sky, sondern auch bei Sport1.

Den Wiedereinstieg kündigt Sport1 durchaus mit Getöse an. „Die Sehnsucht nach dem Fußball, wie wir ihn lieben, ist der große Treiber für unsere redaktionelle Arbeit“, erklärt Chefredakteur Pit Gottschalk. „Wir werden unser Publikum auf allen unseren TV- und Digital-Kanälen kompetent und leidenschaftlich informieren – und dieser Zweiten Liga live, in Highlights und mit unserer Rundumberichterstattung die erstklassige Bühne geben, die sie verdient.“

Das äußert sich zum Beispiel auch darin, dass Sport1 auf dem „Doppelpass“-Sendeplatz sonntags um 11 Uhr zweimal auch dem deutschen Unterhaus einen Fußballtalk widmet: an den ersten beiden Spieltagen, wenn die Bundesliga noch nicht am Start ist.

  • Emotionale Achterbahn : Die Bilder einer denkwürdigen Fortuna-Saison
  • Die SPieler von Manchester City jubeln
    TV-Vertrag verlängert : Premier League bis 2025 exklusiv bei Sky
  • Der Kieler
    Wenig Grund zum Optimismus : THW Kiel droht titellose Saison

Doch es gibt noch einen weiteren Mitspieler auf der Live-Ebene. Nicht nur Sport1 ist zurück mit frei empfangbaren Übertragungen, auch Sat1: in der Bundesliga mit einigen Spielen, aber auch am ersten Spieltag der Zweiten Liga und in der Relegation. Inwieweit Fortuna davon betroffen ist, wird man allerdings erst in frühestens zwei Wochen wissen, wenn der Spielplan bekanntgegeben wird; für die TV-Übertragungen werden ja zudem die zeitgenauen Ansetzungen benötigt.

In ihren bekannten Sportsendungen am Samstag und Sonntag bleiben übrigens auch ARD und ZDF wie gewohnt mit im Boot. Es ist also deutlich zu spüren: Die 2. Bundesliga hat an Gewicht gewonnen, die Free-TV-Sender lassen nicht mehr alles an sich vorbeilaufen. Jetzt bleibt eigentlich nur noch zu wünschen, dass die Fortuna-Fans sich in der neuen Saison nicht nur auf ihr Sofadasein, sondern auch endlich wieder auf Live-Besuche im Stadion freuen dürfen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.