1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Zack Steffen ist wieder nicht im Kader

Knieprobleme hören nicht auf : Fortuna-Torhüter Steffen fällt wieder aus

Eigentlich sollte Zack Steffen beim Spiel in Wolfsburg in Fortunas Kader zurückkehren. Doch am Freitag stand fest: Es reicht nicht, das Knie macht weiter Probleme.

Am Donnerstag hatte Uwe Rösler seine Formulierung sehr vorsichtig gewählt. „Nach aktuellem Stand“, wie er betonte, könne er im Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) wieder auf Zugang Valon Berisha und Torhüter Zack Steffen zurückgreifen. Am Freitag wurde Fortunas Trainer in seiner Wortwahl bestätigt. Während Berisha im Bus nach Wolfsburg saß, blieb Steffen zu Hause in Düsseldorf.

Wie der Verein unserer Redaktion mitteilte, schmerzte Steffens Knie nach den vergangenen Trainingseinheiten wieder zu sehr, so dass ein Platz im Kader keinen Sinn gemacht hätte. Stattdessen reiste Michael Rensing mit nach Niedersachsen. „Ich bin fit und spielfähig“, sagte der Routinier vor der Abfahrt dem „Express“.

Wahrscheinlicher ist aber, dass Rösler auch in Wolfsburg auf Florian Kastenmeier setzen wird, der bisher alle Rückrundenspiele, inklusive des Pokalspiels beim 1. FC Kaiserslautern (5:2) am Dienstag, absolviert hat. Denn: Auch ob US-Nationalspieler Steffen direkt wieder als Nummer eins ins Tor der Düsseldorfer zurückkehrt wäre, war durchaus fraglich. Zuletzt hatte sein Vertreter Kastenmeier überzeugt.

Und Rösler hat sich noch nicht auf einen Stammtorhüter festgelegt, kündigte stattdessen an, einen „ständigen Konkurrenzkampf“ um den Platz im Kasten sehen zu wollen, in dem auch Rensing kräftig mitmische.

Für Röslers Vorgänger Friedhelm Funkel war klar: „Wenn Zack fit ist, spielt er auch.“ Das sieht nun anders aus. Zudem war Steffen seit langer Zeit nicht mehr fit. Schon in der Hinrunde spielte die Leihgabe von Manchester City unter Schmerzen. Die Patellasehne über der Kniescheibe war gereizt, bereitete ihm immer wieder Schmerzen.

Im Wintertrainingslager in Marbella sah es dann besser aus. Steffen absolvierte alle Trainingseinheiten uns spielte auch im Testspiel gegen den FC Basel. Doch unmittelbar vor dem Rückrundenauftakt gegen Bremen meldete sich Steffen ab, Kastenmeier übernahm im Tor.