Fortuna Düsseldorf: Wirbel um Foto von Sportvorstand Lutz Pfannenstiel

Fortunas Sportvorstand: Wirbel um Pfannenstiel-Foto

Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel hat am Tag der Bekanntgabe der Trennung von Trainer Friedhelm Funkel eine etwas unglückliche Figur gemacht. Auf Instagram postete er ein Foto, das ihn beim Kicken in der Schweiz zeigt. Immerhin: Es war für den guten Zweck.

Fortuna Düsseldorf wurde am Freitag von einem Beben erschüttert. Auf einer Pressekonferenz im Trainingslager in Marbella gaben Fortunas Vorstandsboss Robert Schäfer und Trainer Friedhelm Funkel nach gescheiterten Vertragsgesprächen überraschend ihre Trennung zum Saisonende bekannt.

Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel postete unterdessen auf seinem Instagram-Account ein Foto, das ihn beim Fußballspielen in der Schweiz zeigt.Gut gelaunt posierte er mit ehemaligen Bundesliga-Spielern wie Kevin Kuranyi, Mladen Petric, Dede und Zvjezdan Misimović für ein Mannschaftsfoto. Es war ein Charity-Event für Kinder in Afrika.

Dieses Foto postete Lutz Pfannenstiel bei Instagram. Foto: Screenshot Instagram/@lutz.pfannenstiel

Seinen Fauxpas bemerkte der 45-Jährige später offenbar selbst und löschte das Foto wieder. Und zur Trennung von Funkel äußerte er sich auch noch: „Wir schätzen die hervorragende Arbeit von Friedhelm Funkel und haben großes Vertrauen in ihn. Er ist ein absoluter Profi, der bis zum letzten Tag seine gesamte Kraft für die Fortuna einsetzen wird“, sagte er laut Pressemitteilung des Vereins.

Pfannenstiel war in der Schweiz unterwegs, um mit Beratern und Vereinen über Zugänge zu sprechen. Mittlerweile ist er auf dem Weg nach Italien. Dort spielt unter anderem Dawid Kownacki von Sampdoria Genua, mit dem Fortuna hartnäckig in Verbindung gebracht wird.

(erer/lt)
Mehr von RP ONLINE