Aufruf (nicht nur) an Fortuna-Fans Was tun Sie, wenn andere die WM ansehen?

Düsseldorf · Mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers Katar gegen Ecuador hat am Sonntag die umstrittene WM-Endrunde begonnen. Die Kataris haben 0:2 verloren – aber haben Sie das überhaupt zur Kenntnis genommen? Oder haben Sie etwas ganz Anderes gemacht und wollen das auch weiterhin so halten? Mailen Sie uns!

Fortuna Düsseldorf - Hinrundenrangliste von Fans und Redaktion nach Durchschnittsnoten
55 Bilder

Fortunas Hinrundenrangliste von Fans und Redaktion

55 Bilder
Foto: dpa/Roland Weihrauch

Die WM hat begonnen – mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers, wie das seit vielen Jahren üblich ist. Doch Ecuador erwies sich als Partycrasher, um eine beliebte Formulierung von Fortunas Trainer Daniel Thioune aufzugreifen. Die Südamerikaner bezwangen Katar 2:0. Aber ganz ehrlich: Haben Sie das eigentlich so richtig wahrgenommen an diesem Sonntag-Spätnachmittag?

Es gibt schließlich sehr viele Fußballfans, mehr als jemals zuvor, die dieser WM ablehnend gegenüberstehen. Menschenrechtsverletzungen im ausrichtenden Emirat, wie zum Beispiel Verfolgung von Homosexuellen, aber auch der Tod von Tausenden Arbeitern (Kritiker sprechen sogar von sklavenartigen Verhältnissen) beim Stadionbau sind dafür die Hauptgründe.

Interessant ist bei der weltweit agierenden Bewegung #Boycott Qatar 2022, dass Düsseldorf zumindest in Deutschland eine führende Rolle einnimmt. Mehr Bars, Kneipen und Gaststätten als in jeder anderen deutschen Stadt haben bereits bekanntgegeben, keine WM-Spiele übertragen zu wollen – sie werben sogar damit und ernten viel Zuspruch. Lediglich aus Paris hat man vergleichbare Strömungen vernommen.

Fortuna Düsseldorf: So gut werden die Heimspiele seit 2005 besucht
42 Bilder

So gut werden Fortunas Heimspiele besucht

42 Bilder
Foto: Frederic Scheidemann

Auch Fortuna und vor allem ihre Fans haben sich in Sachen Kritik an der WM in Katar sehr hervorgetan. Auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Transparenz hat die Mitgliederversammlung bereits im vergangenen Jahr ein gemeinsames Positionspapier von Fans, Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, das sich eindeutig für einen Boykott der WM ausspricht. Der Aufsichtsratsvorsitzende Björn Borgerding äußerte erst kürzlich noch einmal unmissverständlich: „Die Krönung der problematischen Entwicklung des Profifußballs wird die unsägliche WM in Katar sein. Ich bin froh, dass wir als Verein uns frühzeitig und klar kritisch dazu positioniert haben.“

Wer sich nun also, gerade im Fortuna-Umfeld, ebenfalls dazu entschließt, kein Spiel der Endrunde zu verfolgen, wird keinesfalls allein mit dieser Entscheidung sein. Was kann man aber stattdessen tun, während ein Großteil der Nation – so realistisch sollten auch Kritiker in jedem Fall sein – trotz allem auf dem Sofa sitzt und die WM anschaut?

Bundesliga: Diese Fußballvereine haben die meisten Mitglieder
60 Bilder

Diese Fußballvereine haben die meisten Mitglieder

60 Bilder
Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Einige Beispiele sind in den vergangenen Wochen durch die sozialen Medien und natürlich auch privaten Gespräche gegangen. So haben einige Amateurfußballklubs, in Düsseldorf zum Beispiel Oberligist Turu, dazu aufgerufen, statt Manuel Neuer, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi lieber die Spieler in Oberbilk anzufeuern. Dazu bieten die Klubs mitunter auch besondere Tickets an. Andere Möglichkeiten bieten Eishockeyspiele der DEG, Frauenfußball, Handball, Basketball – und was auch immer.

Genau an dieser Stelle möchten wir nun ansetzen. Machen Sie auch einen Boykott der Katar-WM oder schauen Sie alle Spiele? Oder weniger als sonst? Vor allem aber: Wenn Sie weniger oder gar keine Spiele ansehen: Wie sieht Ihr Ersatzprogramm aus? Bitte schreiben Sie uns Ihre Ideen und Pläne! Wir sammeln dann Ihre Zusendungen und veröffentlichen einige davon. Wie viele, womöglich sogar als kleine Serie – das hängt von Ihren Ideen ab. Also: Was machen Sie, wenn andere WM gucken? Bitte schreiben Sie uns per Mail an
fortuna@rheinische-post.de

Wir sind schon sehr gespannt auf Ihr Programm!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort