Köln, Mainz, Union oder Bochum Welchen Gegner wünschen Sie sich für Fortuna in der Relegation?

Interaktiv | Düsseldorf · Den direkten Aufstieg haben die Düsseldorfer verpasst, doch sie bekommen noch zwei Zusatzspiele, um sich für die Bundesliga zu qualifizieren. Auf welches Team sie treffen, steht aber erst am Samstag fest. Wir möchten vorher wissen, wen Sie als Kontrahenten favorisieren.

Fortuna Düsseldorf: Kiel, HSV, St. Pauli - das Restprogramm
25 Bilder

So sieht das Restprogramm von Fortuna und den anderen Spitzenteams aus

25 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Fortuna muss den Weg über die Relegation nehmen, um sich ihren Traum vom Bundesliga-Aufstieg zu erfüllen. Das steht seit dem vergangenen Wochenende endgültig fest. Welcher Gegner in den beiden Partien mit Endspielcharakter wartet, entscheidet sich allerdings erst am Samstag; in der Verlosung sind der VfL Bochum, der FSV Mainz 05, Union Berlin und der 1. FC Köln.

Wir erklären im Folgenden die einzelnen noch möglichen Szenarien und geben einen Überblick darüber, was passieren muss, damit sich die Teams – je nach eigener Ausgangslage – direkt retten, in die Relegation gegen Fortuna müssen oder direkt absteigen. Vorher möchten wir von Ihnen allerdings noch wissen: Welche Mannschaft wünschen Sie sich als Gegner der Düsseldorfer in den beiden Entscheidungsspielen am 23. und 27. Mai? Stimmen Sie bis Freitag hier ab!

VfL Bochum (14. Platz/33 Punkte/41:70 Tore) Die Bochumer benötigen noch einen Punkt im letzten Saisonspiel bei Werder Bremen, um aus eigener Kraft die Klasse zu halten. Bei einer Niederlage wäre der VfL gerettet, wenn am 34. Spieltag entweder Union Berlin nicht gegen den SC Freiburg gewinnt oder der FSV Mainz 05 beim VfL Wolfsburg verliert – ansonsten müsste er doch noch in die Relegation. Direkt absteigen kann Bochum nicht mehr.

Fortuna Düsseldorf: Hier feiert Holstein Kiel den ersten Bundesliga-Aufstieg
36 Bilder

Hier feiert Holstein Kiel den ersten Bundesliga-Aufstieg der Geschichte

36 Bilder
Foto: dpa/Axel Heimken

FSV Mainz 05 (15. Platz/32 Punkte/36:50 Tore) Die Mainzer sichern mindestens Platz 15 bei einem Sieg am nächsten Samstag in Wolfsburg. Aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz gegenüber Union Berlin reicht den Rheinhessen realistischerweise auch schon ein Unentschieden. Sollte das Team von Trainer Bo Henriksen verlieren, darf Union zur gleichen Zeit nicht gegen den SC Freiburg gewinnen. Ansonsten müssten nämlich die Mainzer in die Relegation, direkt absteigen können auch sie immerhin nicht mehr.

Union Berlin (16. Platz/30 Punkte/31:57 Tore) Der Champions-League-Starter dieser Saison ist für den direkten Klassenerhalt auf Schützenhilfe angewiesen. Ein Sieg im Saisonfinale zu Hause gegen den SC Freiburg allein reicht nicht – zugleich muss der FSV Mainz 05 beim VfL Wolfsburg verlieren oder der VfL Bochum bei Werder Bremen verlieren. Bei einem Mainzer Remis müsste Union für die Rettung mit mindestens zwölf Toren Vorsprung gewinnen.

Fortuna Düsseldorf: Diese Promis sind Fans des Zweitligisten
75 Bilder

Diese Promis sind Fortuna-Fans

75 Bilder
Foto: AP/Martin Meissner

Union kann sogar noch auf den direkten Abstiegsplatz abrutschen, wenn das Team gegen Freiburg verliert und der aktuelle Tabellen-17. aus Köln beim 1. FC Heidenheim gewinnt und dabei die derzeit um drei Treffer schlechtere Tordifferenz auf Union aufholt. Am Ende könnte es bei gleicher Tordifferenz sogar auf die Anzahl der mehr geschossenen Tore ankommen.

1. FC Köln (17. Platz/27 Punkte/27:56 Tore) Die Ausgangslage ist klar: Die Kölner müssen beim 1. FC Heidenheim zwingend einen Sieg holen und dabei die um drei Treffer schlechtere Tordifferenz auf Union aufholen, während die Berliner zur gleichen Zeit gegen den SC Freiburg verlieren müssen. Mehr als das Relegationsduell mit Fortuna ist für den „Effzeh“ nicht mehr möglich.

(td/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort