1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 6. November 2020 für den Zweitligisten bringt

Was der Freitag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Vor der Abreise ins Frankenland bittet Uwe Rösler seine Mannschaft am Vormittag noch zu einem Abschlusstraining auf den Rasen neben der Arena. Danach geht es mit dem Flugzeug in den Süden. Am Samstag steht dann um 13 Uhr das Spiel beim 1. FC Nürnberg an.

So ist es um das Personal bestellt Diese Spieler fallen für das Nürnberg-Spiel definitiv aus:

  1. Florian Hartherz (Achillessehnenprobleme)
  2. Dennis-Adam Gorka (Oberschenkelverletzung)
  3. Nikell Touglo (Fuß-OP)
  4. Gökhan Gül (Mittelfußbruch)
  5. Emmanuel Iyoha (Pfeiffersches Drüsenfieber)
  6. Luka Krajnc (positiver Corona-Test)
  7. Leonardo Koutris (Trainingsrückstand)
  8. Dawid Kownacki (Adduktorenverletzung)
  9. Edgar Prib
  10. (Trainingsrückstand)
  11. Alfredo Morales
  12. (Trainingsrückstand)

Das haben wir heute im Angebot Auf diese Geschichten können Sie sich unter anderem freuen: Wie heißt der Trainer der Glubberer? Das wissen Sie nicht?! Damit sind Sie vermutlich nicht alleine. Wir stellen Robert Clauß vor. Zudem gibt es natürlich wieder unser beliebtes Format „So würden wir aufstellen“. Dieses Mal haben sich die Reporter Gianni Costa und Patrick Scherer für Uwe Rösler den Kopf zerbrochen.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 6. November. Happy Birthday Marco Christ, lautet das Motto für den heutigen Tag! Der Bezwinger des „Werder Bremen II – Fluches“ und der Aufstiegstorschütze macht es „rund“ und feiert seinen vierzigsten Geburtstag.

Bei dem Spieler Marco Christ waren die Meinungen oft geteilt. Viele Beobachter hielten ihn für einen hoch veranlagten Mittelfeldstrategen, andere für ein schlampiges Genie. Vielleicht liegt die Wahrheit – wie so oft – in der goldenen Mitte. Fakt ist allerdings, dass Marco Christ einen großen Anteil am Zweitliga-Comeback der Fortuna nach Jahren in der Versenkung hatte. Nicht zuletzt durch seine abgerutschte Flanke am letzten Spieltag der Saison 2008/2009 gegen die zwiete Mannschaft von Werder Bremen beim 1:0. Ob nun genial oder schlampig – den Fortuna-Fans ist es bis heute schnurzpiepegal.

Mit dem „Tor des Tages“ sorgte Christ nicht nur für Exstase in der mit 50.095 Zuschauern ausverkauften Stockumer Arena, sondern auch dafür, dass die Nacht in der Düsseldorfer Altstadt zum Tag wurde. Endlich, nach Jahren der Wehmut und Entbehrung, hatte Marco Christs Treffer Fußball-Düsseldorf erlöst.

2007 kam Marco Christ vom VfR Aalen an den Rhein. Er bestritt in den kommenden vier Spielzeiten 103 Pflichtspiele und erzielte dabei 18 Tore, ehe er Fortuna 2011 Richtung Wehen-Wiesbaden verließ.

Wir wünschen unserem Aufstiegshelden einen schönen 40. Geburtstag im Kreise seiner Liebsten! Und wer weiß, vielleicht muss er ja zum x-ten Mal erklären, ob er in jener 12. Spielminute schießen oder eine Flanke schlagen wollte....

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Freitag sind unsere Fortuna-Reporter wie gewohnt für Sie am Ball. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: fortuna@rheinische-post.de

(erer)