1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 5. Dezember 2020 für den Zweitligisten bringt

Was der Samstag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Das sogenannte Spiel-Ersatz-Training. Dabei müssen vor allem die ran, die in der Partie beim 3:2 gegen Darmstadt weniger zum Zuge gekommen sind. Nach einem Sieg fällt das alles naturgemäß leichter.

So ist es um das Personal bestellt Gökhan Gül, Emmanuel Iyoha und Florian Hartherz sind nach wie vor nicht im Mannschaftstraining.

Das haben wir heute im Angebot Am Tag danach. Wir kredenzen ihnen alle Stimmen zum Spiel und analysieren, was es zu analysieren gibt nach dem 3:2 gegen Darmstadt. Dazu gibt es auch noch einen Ausblick auf die Partie der „Zwoten“. Die trifft nämlich in der Regionalliga West auf den FC Schalke 04, also natürlich auf die Zweitvertretung.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 5. Dezember – wir reisen ins Jahr 1956. Und an jenem Tag wurde ein gewisser Klaus Allofs in Düsseldorf geboren. Wer hätte das gedacht, 64 Jahre später ist eben jener Allofs Vorstand Fußball und Entwicklung bei Fortuna Düsseldorf.

Alle artig zum gratulieren aufstellen: Herzlichen Glückwunsch, Herr Allofs!

Aufgewachsen ist er übrigens im Stadtteil Gerresheim, seine ersten Einsätze als Fußballer hat er in Eller, bis er dann zur Fortuna wechselte. „Als kleiner Junge bin ich mit meiner Fahne um den Flinger Broich gezogen und habe Autogramme der Spieler gesammelt", berichtete er bei der Rückkehr zu seinem "Heimat- und Herzensverein" Fortuna Düsseldorf.

„Elf, zwölf Jahre" alt war er damals, als seine späteren Erfolge noch ferne Träume waren. Allofs brachte es zum Fortuna-Profi, zum Nationalspieler und Europameister, in Bremen und Wolfsburg zum erfolgreichen Manager und zum Schwergewicht der Branche.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Samstag lassen unsere Fortuna-Reporter den Laptop nicht tatenlos im Schrank. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: fortuna@rheinische-post.de

(gic, erer)