1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 4. April bringt

Was der Sonntag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Zu aller erst wünschen wir allen Leserinnen und Lesern natürlich ein frohes Osterfest. Und dann ist heute ja auch noch Spieltag! Fortuna gastiert in Darmstadt. Wir tickern selbstverständlich live. Um 13.30 Uhr geht es am Böllenfalltor los.

So ist es um das Personal bestellt Verletzt ist vom Stammpersonal nur noch Shinta Appelkamp. Emmanuel Iyoha ist zwar wieder voll im Training, kommt aber erst ab nächster Woche gegen den KSC wieder für den Kader in Frage. Und dann wäre da noch Kenan Karaman: Der Stürmer hat sich bei der Länderspieltour mit der türkischen Nationalmannschaft mit dem Corona-Virus infiziert. Da Fortuna durch andere Infektionsfälle bei den Türken vorgewarnt war, hatte Mannschaftsarzt Ulf Blecker Karaman komplett isoliert. Weitere Spieler oder Betreuer seien daher nicht betroffen.

Das haben wir heute im Angebot Erst analysieren wir das Spiel der „Zwoten“, dann werfen wir natürlich den Blick voll und ganz nach Hessen. Nach der Partie folgt wie gewohnt ein Kommentar, die Noten und eine Analyse.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 4. April. Wir reisen zurück ins Jahr 1926. Damals setzte Fortuna in Duisburg ein erstes Ausrufezeichen in Westdeutschland. Vor 95 Jahren beendete Fortuna ihre erste Teilnahme an einer Vorrunde zur Westdeutsche Meisterschaft auf dem 4. Platz der Runde der (Bezirks-) Zweiten. Nur der Gruppensieger hatte die Chance auf ein Weiterkommen. Dabei musste Fortuna noch viel Lehrgeld bezahlen, doch der damals noch überregional recht unbekannte Arbeiterverein aus Flingern verkaufte sich ordentlich. Dies spiegelte auch die Leistung im letzten Gruppenspiel wider.

Auch der Gegner, der FV 08 Duisburg, hatte bereits alle Optionen auf den ersten Tabellenplatz verwirkt. Feuer frei für ein Fußballspiel losgelöst von Druck und Zwängen. Lediglich 1000 Zuschauer verspürten den Drang dieser Partie auf neutralem Platz in Mülheim an der Ruhr beizuwohnen. Doch die Anwesenden wurden mit tollem Offensivfußball belohnt. Nach 21 Minuten abtasten, eröffnete Ernst Albrecht den Torreigen. Die Hochfelder glichen die Begegnung zwar aus, doch Fortunas Nähle sicherte per Foulelfmeter die verdiente Halbzeitführung.

  • Fortunas Timo Bornemann.
    1:1 in Ahlen : Bornemann rettet der „Zwoten“ einen Punkt
  • Kenan Karaman.
    Was der Samstag bringt : Guten Morgen, Fortuna!
  • Kelvin Ofori.
    Spiel in Darmstadt : So würden die Fortuna-Reporter aufstellen

Kurz nach Wiederbeginn schien bereits die Entscheidung gefallen zu sein. Karpes´ Treffer brachte Fortuna einen komfortablen zwei Tore Vorsprung. Doch auch die Duisburg spielten weiterhin in Richtung Düsseldorfer Tor und belohnten sich postwendend mit dem Anschlusstreffer (51.). Eine halbe Stunden dümpelte die Partie vor sich hin, ehe sie nochmals Fahrt aufnahm. In der 83. Minute gelang dem FV 08 etwas unerwartet der erneute Ausgleich. Doch Fortuna wusste, in Person von Willi Nähle, erneut zu parieren. Die Vorarbeit zum 4:3-Siegtreffer (86.) leistete Mittelfeldmotor Erich Degens, der gleich mehrere Gegenspieler stehen ließ und den völlig frei stehenden Nähle bediente.

Fortuna hätte Blut geleckt und schon in der nächsten Saison zeigten die Flingerer, dass ab sofort mit ihnen in Westdeutschland zu rechnen war.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Sonntag sind unsere Fortuna-Reporter mit vollem Einsatz am Start. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung? Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: [email protected]

(gic, jol, pab)