1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 2. April 2021 für den Zweitligisten bringt

Was der Karfreitag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Karfreitag gleich Feiertag? Nicht für die Fortuna-Profis. Chefcoach Uwe Rösler hat für den Vormittag eine Trainingseinheit angesetzt, in der schon schwerpunktmäßig auf das Zweitliga-Gastspiel beim SV Darmstadt 98 am Ostersonntag (13.30 Uhr) hingearbeitet wird.

So ist es um das Personal bestellt Verletzt ist vom Stammpersonal nur noch Shinta Appelkamp, aber hinter einigen Namen stehen noch Fragezeichen. Kenan Karaman zum Beispiel hat eine anstrengende Länderspieltour hinter sich, von der er erst am Mittwoch zurückkehrte, Felix Klaus wird jeden Moment zum zweiten Mal Vater. Emmanuel Iyoha ist zwar wieder voll im Training, kommt aber erst ab nächster Woche gegen den KSC wieder für den Kader in Frage.

Das haben wir heute im Angebot Ein Verein mit so langer Geschichte wie die Fortuna musste sich schon von vielen Legenden verabschieden. Wir ehren viele von ihnen mit einer Bilderstrecke, die wir die virtuelle Trauer- und Ruhmeshalle der Fortuna nennen. Doch natürlich widmen wir uns auch dem aktuellen Geschehen, zum Beispiel mit einem Interview mit Tobias Kempe, der für den nächsten Gegner Darmstadt spielt, sowie dem Liveticker von Uwe Röslers Pressekonferenz ab 13.30 Uhr.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 2. April – und da werden wir doch gern einen doppelten Glückwunsch los: Alles Gute zum Geburtstag an Fortunas Nachwuchstalent Jamil Siebert, der heute 19 Jahre alt wird, und ebenso an unseren „Senf-drupp“-Kolumnisten Ilja Ludenberg, der es freilich auf 33 Lenze mehr bringt als Siebert!

Doch es gibt noch mehr zu sagen zum 2. April. Auf den Tag genau vor 30 Jahren siegte Fortuna nämlich zum bisher letzten Mal in einem Bundesliga-Spiel beim Rekordmeister FC Bayern München. Schütze des Tores zum 1:0-Endstand war Thomas Allofs.

18.000 Zuschauer im Münchner Olympiastadion (ja, solche Zeiten gab es auch an der Isar!) waren überzeugt davon, dass ihre Bayern mit einem Sieg an Überraschungstabellenführer 1. FC Kaiserslautern dranbleiben würden. Und die Bayern schossen aus allen Rohren. Doch ob Laudrup, Bender, Augenthaler oder Wohlfarth, sie alle scheiterten an dem Mann mit den tausend Händen – Jörg Schmadtke. In seinem quietschbunten Trikot brachte Fortunas Keeper die Münchner schier zur Verzweiflung.

  • Kantersieg 1978 : Als Fortuna in Darmstadt Historisches gelang
  • Wegen Baby-Alarm : Klaus könnte Fortunas Spiel in Darmstadt verpassen
  • Fortunas Trainer Uwe Rösler : „Enges Rennen bis zum letzten Spieltag“

Den Lohn für ihren großen Kampf fuhren die Düsseldorfer in der 64. Minute ein. Der kurz zuvor eingewechselte Toni Hey schickte Thomas Allofs mit einem Traumpass auf die Reise. Der Torjäger sprintete Gegenspieler Hansi Pflügler auf und davon und ließ bei seinem platzierten Torschuss Keeper Raimond Aumann nicht den Hauch einer Abwehrmöglichkeit.

Der haushohe Favorit Bayern München rannte fortan noch planloser an, und die Flingerner hätten sogar einen höheren Sieg einfahren können, wenn sie nicht etliche Kontermöglichkeiten ungenutzt gelassen hätten.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Karfreitag sind unsere Fortuna-Reporter mit vollem Einsatz am Start. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung? Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: [email protected]

(gic, jol, pab)