1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 18. Januar 2021 für den Zweitligisten bringt

Was der Montag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Durchatmen, Kräfte schöpfen – das ist am Montag die Devise bei Fortuna. Denn Cheftrainer Uwe Rösler hat seinem Kader nach dem stark herausgespielten 3:0-Sieg beim FC Erzgebirge Aue einen Tag frei gegeben. Erst am Dienstagvormittag geht es mit der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth (Freitag, 18.30 Uhr) weiter.

 So ist es um das Personal bestellt Die Spieler können den trainingsfreien Montag auch dafür nutzen, das eine oder andere Wehwehchen auszukurieren. Und so hofft Rösler, dass beim Wiedereinstieg am Dienstag vielleicht auch Emmanuel Iyoha (zuletzt muskuläre Probleme) wieder am Start ist.

Das ist auf dem Transfermarkt los Bis zum 1. Februar bleibt noch alles offen. Zahlreiche Aktivitäten wird es bei Fortuna nicht mehr geben, aber nach dem einen oder anderen Schnäppchen hält Spürnase und Sportvorstand Uwe Klein immer Ausschau.

 Das haben wir heute im Angebot Fortuna will nach Shinta Appelkamp einem weiteren Talent aus den eigenen Reihen einen Profivertrag geben – bei uns lesen Sie alles darüber. Außerdem geben wir Ihnen noch einige Tipps, wie Sie beim Smalltalk mit den Kollegen am Arbeitsplatz glänzen können.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 18. Januar. Somit ist es auf den Tag genau 23 Jahre her, dass Fortuna beim Hallenmasters-Turnier in München – jawohl, so etwas gab es 1998 tatsächlich – die Bronzemedaille holte. Die eigentliche Überraschung war, dass die Düsseldorfer als Zweitligist überhaupt das Finale der Turnierserie erreichten. Voraussetzung dafür war der zweite Platz beim Qualifikationsturnier in Leipzig. Für die dortige Finalniederlage gegen Werder Bremen nahm die Truppe von Trainer Uli Maslo in München Revanche, indem sie die Hanseaten im Spiel um Platz drei 5:4 besiegte.

Der Turniersieg ging übrigens an den damaligen Bundesligisten Hansa Rostock, der den favorisierten Gastgeber FC Bayern in der Gruppenphase ausgeschaltet hatte.

Episode am Rande des Hallenmasters: Fortunas Robert Niestroj setzte beim Warmspielen einen Ball so vehement ins Publikum, dass er eine Zuschauerin bewusstlos schoss. Zum Glück ging es ihr bald wieder besser, und „Pico“ hatte ja ein nettes Trostpflaster parat: Der Mittelfeldspieler schenkte ihr ein Trikot.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am trainingsfreien Montag lassen unsere Fortuna-Reporter ihre Laptops und Aufnahmegeräte nicht im Schrank. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: fortuna@rheinische-post.de

(gic, jol, pab)