1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 12. Dezember 2020 für den Zweitligisten bringt

Was der Samstag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Das Wochenende steht normal ganz im Zeichen des Sports. Doch neben der Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag beim Karlsruher SC (13.30 Uhr) gibt es heute einen weiteren Pflichttermin für Fortunas Anhänger: die Hauptversammlung, in der auch der Aufsichtsrat des Klubs gewählt wird.

So ist es um das Personal bestellt Die zuletzt angeschlagenen Kevin Danso und Shinta Appelkamp trainierten wieder voll mit der Mannschaft. Ihrem Einsatz in Karlsruhe steht offenbar nichts mehr im Wege. Auch Edgar Prib ist fit. Anders sieht es bei Florian Hartherz (Trainingsrückstand) und Leonardo Koutris aus. Der brasilianische Grieche spielt noch einmal für die Zweitvertretung in der Regionalliga, bevor er eine Alternative für die Profis in der kommenden Englischen Woche sein soll. Auch Emma Iyoha und Gökhan Gül fallen weiter aus.

Das haben wir heute im Angebot Ab 11 Uhr hält Fortuna die erste digitale Mitgliederversammlung in ihrer 125-jährigen Geschichte ab – wir berichten umfangreich. Zunächst in unserem Live-Blog, der die Geschehnisse aktuell abbilden wird. Später gibt es mehrere einordnende Texte. Doch auch sportlich bleiben wir natürlich am Ball. Wir haben mit Robin Bormuth gesprochen. Nach sieben Jahren bei Fortuna ist er im Sommer zum KSC gewechselt. Vor dem Duell am Sonntag erklärt er, wie er Adam Bodzek am Samstagabend aus dem Tritt bringen möchte.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 12. Dezember – wir reisen ins Jahr 1965. Und Petrus hatte dem Fußballgott in die Suppe gespuckt: Die letzten beiden Spieltage waren dem (Regen-)Wetter zum Opfer gefallen. So kam es unter der Woche zum „ungewohnten Hallentraining“. Das schadete den Fortunen aber allem Anschein nach gar nicht. Denn: Sie gewannen ihr Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen mit 4:2 – Stopper Werner Biskup, der vor Saisonbeginn aus Leverkusen kam, war der Torschütze zum vorentscheidenden 3:2. Doch was heißt hier eigentlich Auswärtsspiel? Es war eigentlich ein Fortuna-Heimspiel. Denn 6000 der 10.000 Zuschauer im Ulrich-Haberland-Stadion kamen aus Düsseldorf.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Samstag arbeiten unsere Fortuna-Reporter im Homeoffice und unterwegs mit Volldampf. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: [email protected]

(erer, jol, gic)