1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Was der 10. Januar 2021 für den Zweitligisten bringt

Was der Sonntag bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt von unserem Reporter-Team.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Der Sonntag ist ein Reisetag für Mannschaft und Trainerteam. Nach dem Abschlusstraining im Arena-Sportpark, wie stets unter Ausschluss der Öffentlichkeit, steigt der Düsseldorfer Tross in den Bus und fährt Richtung Braunschweig. Bei der dort heimischen Eintracht steigt am Montag um 20.30 Uhr das nächste Zweitligaspiel.

So ist es um das Personal bestellt So gut wie lange nicht mehr. Sicher fehlen wird nur Jakub Piotrowski, der sich mit dem Coronavirus infiziert und anfangs sogar einige Symptome von Covid-19 gezeigt hat. Für das Braunschweig-Spiel wird es allerdings wohl auch für Shinta Appelkamp wegen einer Muskelzerrung zu knapp; dem Youngster droht jedoch keine längere Pause.

Das ist auf dem Transfermarkt los Es ist noch die Frühphase des Wintertransferfensters, das erst am 1. Februar schließt. Experten gehen davon aus, dass die meisten Wechsel erst in der letzten Januarwoche passieren werden, und das könnte durchaus auch für Fortuna gelten. Bis jetzt liegen der sportlichen Leitung keine Wechselwünsche vor.

Das haben wir heute im Angebot Wir werfen einen Blick auf den aktuellen Fünfkampf an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga – wie stehen dort Fortunas Chancen? Zudem gibt es wie vor jedem Spiel die Rubrik „So würden wir aufstellen“ – unsere Fortuna-Reporter unterbreiten dabei ihre Vorstellungen zu Fortunas Startformation in Braunschweig.

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Es ist der 10. Januar – deshalb Happy Birthday to Rudi Istenic! Der gebürtige Kölner mit slowenischen Wurzeln, der von Bayer Dormagen zu Fortuna kam und unter Aleksandar Ristic von 1995 bis 1999 Stammspieler in der ersten Mannschaft und slowenischer Nationalspieler war, feiert heute seinen 50. Geburtstag.

115 Pflichtspiele absolvierte er in Pokal und Meisterschaft, und mit dem Abstieg in die Drittklassigkeit endete seine Zeit in Düsseldorf. Doch obwohl sein Nationaltrainer Srecko Katanec ihm zu verstehen gegeben hatte, dass Istenic mindestens 2. Liga spielen müsse, um weiterhin für Slowenien spielen zu können,  kam er 2000 als Drittligaspieler des KFC Uerdingen doch noch zur EM-Teilnahme – ohne dabei eingesetzt zu werden.

Auch heutzutage kann Rudi Istenic nicht ohne Ball und ordnet für Fortunas Traditionsmannschaft wieder das defensive Mittelfeld.

Übrigens: In diesem Jahr soll vieles besser werden. Und sie können auf ganz unterschiedliche Weise dazu beitragen. Zum Beispiel beim Geschichtsunterricht über Fortuna. Es gibt ein Datum in der Historie des Klubs, von dem Sie schon lange fasziniert sind? Zu dem Sie mehr wissen möchten oder etwas mitteilen wollen? Schreiben Sie uns und übernehmen Sie eine Themen-Patenschaft. Der Weg zu uns? Eine Rubrik weiter gibt es die Adresse zum Glück.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Auch am Sonntag lassen unsere Fortuna-Reporter das Laptop nicht im Schrank. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich – einfach Mail an: fortuna@rheinische-post.de

(jol, pab, gic)