1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf verstärkt sich mit Genki Haraguchi von Hertha BSC

Japaner wird von Hertha ausgeliehen : Fortuna verstärkt sich mit Genki Haraguchi

Fortuna Düsseldorf hat Genki Haraguchi von Hertha BSC ausgeliehen. Der japanische Offensivspieler unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Zuvor hatte er seinen Kontrakt in Berlin verlängert.

Bei der Fortuna erhält der 26-Jährige die Rückennummer 25. Haraguchi wird am heutigen Nachmittag erstmals am Mannschaftstraining teilnehmen. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.

Seit 2014 spielt Haraguchi für Hertha BSC in der Bundesliga. Für den Klub aus der Hauptstadt hat der japanische Nationalspieler seitdem bereits 106 Pflichtspiele (sechs Tore und zehn Vorlagen) in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Europa League absolviert.

In der vergangenen Saison hatte er in 31 Bundesliga-Einsätzen großen Anteil an Herthas Qualifikation für das internationale Geschäft. Vor seiner Zeit in Deutschland war er in 202 Pflichtspielen (38 Tore und 32 Vorlagen) für die Urawa Red Diamonds am Ball. Für die japanische Nationalmannschaft hat er 29 Begegnungen absolviert und sechs Treffer erzielt.

"Auch wenn es erstmal nur für ein halbes Jahr ist, freue ich mich sehr auf die Zeit in Düsseldorf. Es ist für mich eine große Ehre, an den Zielen der Fortuna teilzuhaben. Ich möchte mich schnellstmöglich in die Mannschaft integrieren, um ihr schon bald auf dem Platz helfen zu können", sagte Genki Haraguchi.

"Mit seiner Schnelligkeit und seiner Dribbelstärke wird Genki Haraguchi für eine weitere Belebung unserer Offensive sorgen. Mit über 300 Pflichtspielen in Japan und Deutschland hat er mit seinen 26 Jahren schon einen enormen Erfahrungsschatz, mit dem er uns in der restlichen Rückrunde ebenfalls helfen wird", kommentierte Friedhelm Funkel den Transfer.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Genki Haraguchi trainiert erstmals mit dem Team

(can)