1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Rob Kelly als Co-Trainer

Engländer Rob Kelly erweitert Funktionsteam : Fortuna verpflichtet dritten Co-Trainer

Fortuna Düsseldorf hat sein Trainerteam erweitert: Auf den Wunsch von Chefcoach Uwe Rösler wurde der Engländer Rob Kelly verpflichtet.

Cheftrainer Uwe Rösler hat es bereits bei seiner Vorstellung verkündet, nun meldet Fortuna Vollzug: Rob Kelly wurde als weiterer Co-Trainer verpflichtet. Der 55 Jahre alte Engländer, mit dem Cheftrainer Uwe Rösler schon bei drei vorherigen Stationen eng zusammengearbeitet hat, wird in Zukunft neben den Co-Trainern Thomas Kleine und Axel Bellinghausen zum Assistenztrainerstab von Rösler gehören.

„Rob Kelly kennt den Profifußball aus allen Blickwinkeln. Mit seiner Erfahrung und fachlichen Kompetenz, die er in über 30 Jahren in den unterschiedlichen Funktionen gesammelt hat, wird er eine Bereicherung für unser Trainerteam sein“, lässt Rösler mitteilen. Der Neue erklärt: „Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe bei Fortuna Düsseldorf. Die Bundesliga ist für mich eine neue, großartige Herausforderung, die ich voller Elan angehen werde. Wir haben alle gemeinsam ein großes Ziel, das ist der Klassenerhalt. Dazu möchte ich in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft meinen Beitrag leisten.“

Kelly hat die meiste Zeit seiner über 35-jährigen Tätigkeit im Fußball in seinem Heimatland England verbracht. Bereits mit 24 Jahren musste er seine aktive Laufbahn, die bei Leicester City begonnen hatte, aufgrund einer Verletzung beenden. Fortan war er in verschiedenen Funktionen tätig: Er arbeitete als Jugendtrainer (u.a. bei den Wolverhampton Wanderers), als Academy Director bei den Blackburn Rovers (vergleichbar mit dem Leiter eines Nachwuchsleistungszentrums in Deutschland), als Manager (u.a. bei Leicester City und Nottingham Forest) und als Assistenzcoach. In dieser Tätigkeit unterstützte er Fortunas Cheftrainer Uwe Rösler bereits auf seinen Stationen bei Leeds United, Fleetwood Town und zuletzt bei Malmö FF.

Rösler betont: „Thomas Kleine und Axel Bellinghausen, die mich in den ersten Tagen meiner Tätigkeit bei der Fortuna hervorragend unterstützt haben, bleiben natürlich weiterhin wichtiger Bestandteil unseres Trainerteams.“

(erer)