1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: U23-Trainer Nico Michaty warnt vor Lottes Leidenschaft

Spiel am Samstag : Michaty warnt Fortunas U23 vor Lottes Leidenschaft

Für Fortunas U23 stehen durch Nachholspiele im März zwei englische Wochen an. Am Samstag geht es zu den Sportfreunden Lotte – und da sieht der Trainer gefährliche Parallelen zum verlorenen Auswärtsspiel in Homberg.

Nach dem witterungsbedingt spielfreien vergangenen Wochenende sind Fortunas Regionalliga-Fußballer am Samstag (14 Uhr, Frimo-Stadion) bei den Sportfreunden Lotte zu Gast. Unterdessen hat der Westdeutsche Fußballverband die beiden zuletzt ausgefallenen Partien neu angesetzt: Die „Zwote“ empfängt die U21 des 1. FC Köln am 10. März (16 Uhr, Paul-Janes-Stadion), die Begegnung gegen den Wuppertaler SV findet eine Woche später statt (17. März, 18.30 Uhr, Paul-Janes-Stadion). Vor dem Spiel in Lotte spricht Trainer Nico Michaty über...

...die zwei englischen Wochen im März: „In der Hinrunde sind wir mit den englischen Wochen gut zurechtgekommen, weil wir sehr viel rotiert haben und alle Jungs auf ihre Einsatzzeiten gekommen sind. Natürlich haben wir dann viele Spiele innerhalb kürzester Zeit, aber wir nehmen es, wie es kommt. Das Wetter ist im März besser, die Plätze sind es hoffentlich auch. Ich freue mich darauf.“

...die vergangenen beiden Trainingswochen: „Witterungsbedingt konnten wir nicht immer so trainieren, wie wir wollten. Nach dem Spiel in Aachen hatten wir zwei Video-Athletikeinheiten und konnten danach auf dem Kunstrasenplatz im Arena-Sportpark trainieren. Insgesamt hatten wir zwei gute Trainingswochen.“

...den 2:0-Sieg in Aachen: „Die Stimmung nach dem Spiel war natürlich gut. Wobei ich sagen muss, dass sie das auch schon in der Trainingswoche zuvor gewesen ist. In der Regel kann man bei jungen Mannschaften anhand der Trainingsleistungen sehen, wie das Spiel am Wochenende danach läuft. Das sage ich den Jungs auch immer wieder. Wenn man fokussiert und konzentriert trainiert, kann man das ins Spiel übertragen.“

...das Auswärtsspiel in Lotte: „Der Gegner steckt im Abstiegskampf und wird es besser machen wollen, nachdem wir das Hinspiel deutlich gewonnen haben (6:0, Anm. d. Red.). Ich erwarte Lotte so ähnlich wie Homberg; beide Mannschaften schmeißen sich mit Leidenschaft rein. Ich bin gespannt, in welchem Zustand der Platz sein wird.“

...die taktischen Ausrichtungen: „Lotte hat im letzten Spiel in einem 3-5-2-System ein 1:1 gegen Ahlen geholt. Ich gehe davon aus, dass sie auch gegen uns in dieser Grundordnung antreten werden. Das heißt, dass das Zentrum sehr kompakt sein wird. Wie wir spielen, hängt auch davon ab, wer von den Profis herunterkommt.“

...die personelle Situation: „Timo Bornemann wird ausfallen, da gehen wir kein Risiko ein. Er hat im Moment ein paar Muskelprobleme. Bastian Kummer wird noch die eine oder andere Woche brauchen, und Glenn Dohn hat eine Bänderverletzung. Dafür steht Phil Sieben wieder zur Verfügung.“