Fortuna Düsseldorf: U23 präsentiert sich in guter Frühform

Fortuna Düsseldorf: Fortunas U23 präsentiert sich in guter Frühform

Mit ein wenig Verspätung hat Fortunas Zweitvertretung ihren ersten Testspielsieg in der Vorbereitung auf die Restrückrunde in der Fußball-Regionalliga West gefeiert. Hannover 96 II wurde 4:2 geschlagen.

Nachdem am Samstag noch der erste geplante Vergleich gegen den Liga-Konkurrenten Viktoria Köln den winterlichen Minustemperaturen zum Opfer fiel, konnte am Mittwoch die Partie gegen Hannover 96 II reibungslos über die Bühne gehen. Das Team von Trainer Taskin Aksoy besiegte den Nord-Regionalligisten vor allem dank einer starken ersten Halbzeit verdient mit 4:2.

Entsprechend zufrieden zeigte sich der Fußballlehrer nach dem Schlusspfiff. "In der ersten Hälfte war das Fußball, so wir ihn uns vorstellen: Pressing, Ballzirkulationen, viele Torchancen und dazu noch drei Tore gemacht", lobte er. In der Tat präsentierte sich die "Zwote" vom Anpfiff weg in beachtlicher Frühform. Vor allem die schnellen Seitenverlagerungen auf die weit aufgerückten Außenverteidiger Justin Kinjo und Tobias Lippold stellten die Niedersachsen vor erhebliche Probleme. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten und zahlreichen Wechseln ebbte der Spielfluss jedoch merklich ab, wodurch den Gästen noch Raum für zwei Gegentreffer ermöglicht wurde.

  • Fortuna Düsseldorf : Wen soll Fortuna im Winter noch abgeben?

Einen positiven Eindruck hinterließen die beiden Testspieler Shunya Hashimoto (Angriff/SC West) und Kianz Froese (Mittelfeld/Vancouver Whitecaps), die sich jeweils auch in die Torschützenliste eintrugen. Dem Duo bescheinigte Aksoy einen "ordentlichen Auftritt". Eine Verpflichtung dürfte aber nur dann zustandekommen, wenn ein anderer Akteur die Flingerner noch bis zum 31. Januar verlässt.

(lonn)