Fortuna Düsseldorf: Trainer Friedhelm Funkel fehlt krank beim Training

Magen-Darm-Infekt : Erkrankter Friedhelm Funkel verpasst Fortuna-Training

Friedhelm Funkel ist die Zuverlässigkeit in Person. Am Dienstag verpasst er dennoch das Vormittagstraining von Fortuna Düsseldorf: Den Chefcoach hat ein Magen-Darm-Virus erwischt.

Am Dienstagmorgen versammelte sich der Kader des Bundesliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf nach einem Ruhetag wieder zum Start der Vorbereitung auf die Partie gegen Borussia Mönchengladbach am 30. März. Doch es war reichlich Platz auf dem Trainingsgelände neben der Stockumer Arena – nicht allein, weil in Kaan Ayhan, Marcin Kaminski, Kevin Stöger, Dodi Lukebakio, Takashi Usami und Aymen Barkok gleich fünf Profis mit verschiedenen nationalen Auswahlmannschaften unterwegs und zudem einige Kollegen verletzt sind. Es fehlte auch einer, der sonst zuverlässig immer am Start ist: Trainer Friedhelm Funkel.

„Der Trainer liegt heute flach“, erklärte Fortuna-Sprecher Kai Niemann. „Ihn hat ein Magen-Darm-Infekt erwischt.“ Und damit der 65-Jährige nicht gleich die gesamte Mannschaft ansteckt, blieb er lieber zu Hause. Schließlich wusste Funkel ja, dass sein Restkader in besten Händen war: Seine Assistenten Thomas Kleine und Axel Bellinghausen leiteten bei bestem Wetter und ebensolcher Stimmung die Einheit. Die 2:5-Niederlage beim VfL Wolfsburg am Samstag hat das für seine Fähigkeit zur Selbstkritik bekannte Team offenbar gut weggesteckt und freut sich bereits auf das Westderby gegen Gladbach.

Mehr von RP ONLINE