Fortuna Düsseldorf: Thomas Pledl könnte Fortuna noch verlassen

Ausleihe möglich : Pledl könnte Fortuna noch verlassen

Während es derzeit nicht danach aussieht, als würde noch jemand zum Kader stoßen, sind bei Fortuna nach Informationen unserer Redaktion noch Abgänge möglich.

Noch ist das Winter-Transferfenster offen. Bis zum 31. Januar können die deutschen Fußballvereine ihre Kader noch verändern. Bei Fortuna geht es dabei allerdings nicht mehr um große Veränderungen.

Zugänge Einen Neuen haben die Düsseldorfer in diesem Winter bisher geholt: Steven Skrzybski. Der Angreifer, der vor allem für die rechte Außenbahn eingeplant ist, wurde mit Kaufoption von Ligakonkurrent Schalke 04 ausgeliehen. Vieles spricht dafür, dass es dabei bleiben wird. „Wir haben nicht die Voraussetzungen, um im Winter groß nachzubessern“, sagt Sportvorstand Lutz Pfannenstiel. „Das wollen wir auch nicht. Wir haben im vergangenen Jahr schon gesagt, dass wir keine Panik- oder Alibi- Einkäufe machen.“

Fortuna hält die Augen zwar weiter auf, doch es ist – vor allem aufgrund des geringen Budgets – eher unwahrscheinlich, dass ein Spieler alle Kriterien für einen Wintertransfer erfüllen wird. Der Wunsch von Friedhelm Funkel ist ein weiterer Spieler fürs zentrale Mittelfeld. Doch der Trainer ist auf derselben Wellenlinie wie Pfannenstiel: Es muss das Komplettpaket passen.

Abgänge Es gab immer wieder Gerüchte über einen Abgang von Robin Bormuth. Der Innenverteidiger soll nicht glücklich über seine geringen Einsatzzeiten sein. Nach Informationen unserer Redaktion gibt es seitens der Vereinsverantwortlichen aber keine Bestrebungen, den 24-Jährigen, der bereits seit 2013 bei den Düsseldorfern angestellt ist, abzugeben.

Dafür könnten hingegen zwei andere Spieler den Verein noch verlassen. Es gibt Überlegungen, Thomas Pledl für die kommende Halbserie zu verleihen. Der Außenbahnspieler kam in der Hinrunde nur zu drei Kurzeinsätzen in der Bundesliga – insgesamt spielte er nur 53 Minuten. Pledl könnte beispielsweise in der zweiten Liga Spielpraxis sammeln.

Auch bei Johannes Bühler ist eine Ausleihe im Gespräch. Der 22-Jährige mit Profivertrag bis 2021 spielte in der Hinrunde nur 13 Mal für Fortunas Zweitvertretung in der Regionalliga West.