Fortuna Düsseldorf testet am Dienstag beim TSV Bockum

Vor dem Saisonstart : Fortuna testet heute beim TSV Bockum

Man könnte es den Dienstags-Test nennen. Friedhelm Funkel wird in den kommenden Wochen seine Fortunen immer wieder dienstags gegen Teams aus der Region antreten lassen. Los geht es gegen den A-Ligisten TSV Bockum.

Trainer Friedhelm Funkel tingelt mit seiner Truppe auch während der Bundesliga-Saison über die Dörfer. Am Dienstag beginnt für Fortunas Fußballer eine Reihe von Testspielen, die an Dienstagabenden angepfiffen werden. Mit der Partie beim A-Ligisten TSV Bockum (13. August, 18.30 Uhr, Prozessionsweg) sowie bei den Oberligisten Turu 80 (20. August, 19.30 Uhr, Färberstraße)  und TSV Meerbusch (27. August, 19.30 Uhr, Nierster Straße) geht es dabei nicht nur um Fannähe. Sportlich sind die Partien interessant, weil dadurch auch jene Akteure Spielpraxis bekommen, die am Wochenende zuvor nicht zum Einsatz kamen. „Die Testspiele sind für Spieler, die verletzt waren und in der Liga nicht so häufig zum Einsatz kommen, eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren“, sagt Funkel. Die Spiele seien dabei gar nicht so einfach, wie man vermuten könne, weil sich die Amateurspieler voll reinhängen. Vor allem gegen die Oberligisten werden sich die Fortunen strecken müssen.

Dass die Düsseldorfer in Bockum spielen, ist kein Zufall. Sie haben einen guten Draht zu dem A-Liga-Klub, da Funkel in der Nachbarschaft wohnt. Auf seine Initiative bestreiten seine Schützlinge wäh­rend der Sai­son vor den Heim­spie­len das Ab­schluss­trai­ning auf dem Platz am Prozessionsweg. Be­reits vor zwei Jahren hatten die Düsseldorfer beim TSV ein Freundschaftsspiel absolviert und mit 14:0 gewonnen. Nun folgt also die zweite Auflage.

Die Truppe von Bockums Trainer Andre Rogge ist begeistert von der Aussicht auf das Duell mit den Profis. „Wann hat ein Kreisligafußballer schon einmal die Gelegenheit, gegen Profis zu kicken? Das ist eine einmalige Sache“, sagt der TSV-Coach, der auch A-Jugendliche aufbieten will. Treffen werden die Bockumer auf eine Düsseldorfer Elf, die vor allem aus den Spielern bestehen wird, die am Samstag nicht das Pokalspiel in Villingen bestritten. Dabei sein wird auch der neue Innenverteidiger Kasim Adams.

Mehr von RP ONLINE