Bereits im anderen Outfit präsentiert So entschuldigt sich Werder für Fauxpas bei Vorstellung von Fortuna-Profi Kownacki

Update | Bremen/Düsseldorf · Der Vorgang ist alles andere als branchenüblich gewesen. Bei der Vorstellung von Fortunas Noch-Angreifer Dawid Kownacki als erstem Zugang für die neue Saison ist der SV Werder Bremen deutlich übers Ziel hinausgeschossen. Warum die Hanseaten ihre eigene Aktion mittlerweile kritisch sehen.

Fortuna Düsseldorf: Einzelkritik - diese Noten haben wir den Fortuna-Profis gegen Hannover 96 gegeben
Link zur Paywall

Diese Noten haben die Fans und wir den Fortuna-Profis gegeben

76 Bilder
Foto: Frederic Scheidemann

Dawid Kownacki trifft am wenigsten Schuld. Er ist da in etwas hineingeraten, was so nicht hätte passieren sollen. Der 26-Jährige hat tatsächlich immer mit offenen Karten gespielt. Bereits seit Monaten war klar, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Fortuna nicht verlängern würde. Eine Trennung nach vier Jahren mit vor allem wirtschaftlich bitteren Folgen für Fortuna – der Rekordtransfer (kam für sieben Millionen Euro) konnte sich ablösefrei einen neuen Arbeitgeber suchen.