1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bittet um Vertragsauflösung

Fortunas Sportvorstand : Lutz Pfannenstiel bittet um Vertragsauflösung

Überraschende Personalie bei Fortuna Düsseldorf: Sportvorstand Lutz Pfannenstiel hat den Aufsichtsrat um Auflösung seines Vertrags gebeten. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Am späten Dienstagabend platzte die Bombe. Die „Bild“-Zeitung vermeldete es zuerst, und schnell wurde klar, dass die Nachricht der Wahrheit entspricht: Lutz Pfannenstiel, Sportvorstand des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf, hat den Aufsichtsrat des Vereins um eine vorzeitige Auflösung seines Vertrages gebeten.

Am späten Abend bestätigte der Klub schließlich die Entscheidung und benannte Uwe Klein, bislang Direktor der Scoutingabteilung und Kaderplaner, zum Nachfolger ab dem kommenden Sommer.

Pfannenstiel betont in der Erklärung des Vereins: „Es sind ausschließlich private Gründe, die es mir nicht möglich machen, meinen Vertrag bei der Fortuna über diese Saison hinaus zu erfüllen. Ich bitte darum, von weiteren Nachfragen zur privaten Situation abzusehen.“ Nach Informationen unserer Redaktion geht es dabei tatsächlich vor allem um persönliche und familiäre Umstände. Aus Respekt vor seiner Privatsphäre werden wir darüber nicht detaillierter berichten.

Hinzu kommt aber auch, dass Pfannenstiel den Anforderungen des Jobs bei der Fortuna nicht hinreichend gewachsen war. Seine Transferbilanz ist äußerst bescheiden, und in den vergangenen Monaten war neben den natürlich unhaltbaren persönlichen Anfeindungen auch starke sachliche Kritik an seiner Arbeit aufgekommen.

Mit seinem geplanten Rückzug zum Saisonende kommt der Bayer seiner sehr wahrscheinlichen Ablösung zuvor, die ihn im Abstiegsfall erwarten würde.

(jol)