1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Sorge um Zimmermann überschattet Gala​ von Kownacki

3:1 gegen Ruzomberok : Sorge um Zimbo überschattet Kownacki-Gala

Fortuna Düsseldorf hat auch das zweite Testspiel dieser Saison gewonnen. Gegen den slowakischen Erstligisten MFK Ruzomberok gewann die Elf von Trainer Daniel Thioune 3:1. Comebacker Dawid Kownacki glänzte mit zwei Toren. Matthias Zimmermann sorgte hingegen für einen echten Schockmoment.

Es läuft die 43. Spielminute als ein lauter Schrei durch das Holzhaider Stadion im oberösterreichischen Freistadt hallt. Matthias Zimmermann krümmte sich vor Schmerzen am Boden. Fortunas Mannschaftsarzt Ulf Blecker eilte sofort herbei und zeigte sofort an, dass es für den Rechtsverteidiger nicht mehr weiter geht.

Es folgte ein Schubladentest, um die Stabilität des rechten Knies zu überprüfen. Anschließend wurde das Knie dick bandagiert. Blecker tröstete Zimbo, der wahrscheinlich auch schon ahnte, dass es sich um eine schlimmere Verletzung handeln könnte. Genauere Untersuchungen werden in den kommenden Tagen Aufschluss über die Schwere geben.

Es war der Schockmoment in einem Freundschaftsspiel, in dem der Düsseldorfer Zweitligist gegen den slowakischen Vertreter MFK Ruzomberok über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft war. Bereits nach sechs Minuten brachte Emmanuel Iyoha Fortuna nach Vorarbeit von Dawid Kownacki in Führung.

Der polnische Rekordtransfer überzeugte bei seinem Fortuna-Comeback auf ganzer Linie. Nach 16 Minuten belohnte er sich für einen engagierten Auftritt und erhöhte den Spielstand auf 2:0. Der slowakische Erstligist antwortete jedoch prompt und erzielte vier Minuten später in Person von Tomas Bobcek den Anschlusstreffer.

Doch für Kownacki sollte es an diesem Mittwochabend laufen. Der Angreifer stellte nach 33 Minuten wieder den alten Zwei-Tore-Abstand her. Zwei Tore und eine Vorlage - Kownacki meldet sich mit einer Gala im Comeback eindrucksvoll zurück.

Damit und mit einem humpelnden Zimmermann ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang wechselte Trainer Daniel Thioune einmal komplett durch. Trotz mehrerer guter Ansätze konnte sich niemand mehr als Torschütze in die Statistik eintragen. Damit gewinnt Fortuna auch das zweite Testspiel der noch jungen Saison.

So spielte Fortuna in der ersten Halbzeit: Gorka - Zimmermann, Hoffmann, Vukancic, Böckle - Klaus, Bunk, Sobottka, Peterson - Iyoha, Kownacki.

So spielte Fortuna in der zweiten Halbzeit: Wolf - Oberdorf, Klarer, Corsten, Gavory - Narey, Piotrowski, Fernandes, Appelkamp - GInczek, Lobinger.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hier muss Zimbo humpelnd vom Platz