1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: So viele Punkte braucht der Klub noch zum Aufstieg

Zwölf-Jahres-Vergleich : So viele Punkte braucht Fortuna noch zum Aufstieg

Fortuna hat momentan sechs Punkte Rückstand auf das Führungsquartett der Zweiten Liga. Wir haben uns angesehen, mit wie vielen Zählern Klubs in den vergangenen zwölf Jahren aufgestiegen sind – und wie viele Siege die Düsseldorfer dafür noch benötigen.

Fortuna hat in den bisherigen 22 Spielen in der Zweiten Liga 36 Punkte sammeln können. Damit stehen die Rheinländern auf dem sechsten Tabellenplatz – sechs Punkte hinter dem Spitzen-Quartett bestehend aus dem Hamburger SV, Greuther Fürth, VfL Bochum und Holstein Kiel. Würde man die bisherige Spielzeit der Düsseldorfer hochrechnen, käme die Elf von Trainer Uwe Rösler auf insgesamt 56 Zähler. Das wäre aller Voraussicht nach zu wenig für das große Ziel, das direkter Wiederaufstieg lautet. Das weiß auch Uwe Rösler, der betont: „Um aufzusteigen, brauchen wir mehr Punkte als in der Hinrunde.“

In Anbetracht dessen, haben wir uns die vergangenen zwölf Spielzeiten – also seit der Wiedereinführung der Relegationsspiele – angesehen und darauf geachtet, wie viele Punkte der jeweilige Tabellenzweite und -dritte für sich verbuchen konnte. Auffällig dabei: Der Schnitt ging in den vergangenen drei Jahren deutlich runter.

So brauchten Vereine wie der SC Paderborn (2019) und der VfB Stuttgart (2020) deutlich weniger als 60 Punkte, um direkt in die Bundesliga aufzusteigen. Andererseits kamen der 1. FC Nürnberg (2016) und Eintracht Braunschweig (2017) mit 65 respektive 66 Punkte nur in die Relegation – und scheiterten dort jeweils gegen den Tabellen-16. der deutschen Eliteklasse.

Nimmt man aber die Schnitt aus den vergangenen zwölf Jahren, so braucht Fortuna noch neun Siege respektive 27 Punkte aus zwölf Partien für den Aufstieg. Dann stünde die Rösler-Elf bei 63 Zählern. Ein Dreier weniger würde immerhin noch für die Relegation reichen. Diesen erreicht man durchschnittlich mit 60 Punkten. Übrigens: Am schlimmsten erwischte es den FC St. Pauli in der Saison 2011/12. Damals sammelte man – wie Fortuna – 62 Zähler und wurde doch nur Vierter. Die Düsseldorfer setzten sich wenig später in der Relegation gegen Hertha BSC durch und feierten den Aufstieg. Die Hamburger mussten sich unterdessen mit dem Holzplatz zufrieden geben.

Sie wollen wissen, wie viele Punkte man in den vergangenen zwölf Jahren für den Aufstieg benötigte? Dann klicken Sie sich doch einfach durch unsere Infostrecke.

Hier geht es zur Infostrecke: So viele Punkte reichten in den vergangenen Jahren zum Aufstieg