Überragender Keeper Wie sich Fortunas Dennis Gorka zurückgemeldet hat

Düsseldorf · Hinter Dennis Gorka liegen keine einfachen Wochen. Bei den Profis kommt er an Florian Kastenmeier und Raphael Wolf nicht vorbei, im Regionalliga-Team ist er mit ungewohnten Wacklern gestartet. Beim 1:1 der „Zwoten“ gegen Aachen meldete sich der 20-Jährige allerdings eindrucksvoll zurück.

 Dennis Gorka im Trainingslager in Bad Leonfelden.

Dennis Gorka im Trainingslager in Bad Leonfelden.

Foto: Christof Wolff

Auf einmal platzte es aus Dennis Gorka nur so heraus. Der Torwart von Fortunas Regionalliga-Fußballern fuchtelte vor Glückseligkeit mit seinen Armen herum, sprang ein paar Mal leicht in die Luft und brüllte all seine Freude über die Parade heraus. Jannis Held war plötzlich vor dem 20-Jährigen aufgetaucht, wuchtete ihm den Ball entgegen; doch der Jungprofi schloss blitzschnell die Beine und wehrte den Schuss ab. Es war nicht die einzige sensationelle Tat, mit der Gorka den Flingernern am Freitag das 1:1 gegen drückend überlegende Aachener rettete.