Fortuna Düsseldorf: Sieg im Testspiel gegen die Spvg Solingen-Wald

Nachgeholtes Testspiel : Fortuna sorgt für Fußballfest in Solingen

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das Testspiel zwischen Fortuna und der Spvg Solingen-Wald sollte eigentlich schon im März stattfinden, musste aber abgesagt werden. Nun haben die Bundesliga-Kicker ihren Besuch nachgeholt.

Für jeden Amateurfußballer ist es ein Traum, einmal in seinem Leben gegen eine Profimannschaft zu spielen. Am Dienstagabend ging mit der Freundschaftspartie gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf dieser Traum für die Kicker der Spvg Solingen-Wald 03 in Erfüllung.Sie unterlagen zwar mit 2:6 (1:4), doch für sie war es das Spiel des Lebens.

In der Bezirksliga 1 hat die Mannschaft um Käpitän Mohamed Taheri den Kampf um den Klassenerhalt als Vorletzter und bei aktuell sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz so gut wie verloren. Am Sonntag in der Partie gegen die Sportfreunde Baumberg II geht es für die Elf von 03-Trainer Kevin Dirks um die vielleicht letzte Chance, das rettende Ufer doch noch zu erreichen. Trotzdem herrschte am Dienstag Festtagsstimmung bei den 2250 Fußballfans im Walder Stadion. Mit Begeisterung verfolgten sie die größte Partie der jüngeren Vereinsgeschichte.

Das Testspiel, das schon im März ausgetragen werden sollte, dann aber aufgrund von personellen Problemen bei den Rot-Weißen verlegt werden musste, gab Fortunas-Trainer Friedhelm Funkel keine Gelegenheit zu taktischen und spielerischen Experimenten im Hinblick auf das letzte Bundesligaspiel der Saison am Samstag gegen Hannover 96. Dafür war der Gegner zu schwach. Und dafür war auch der Platz in zu schlechtem Zustand. „Wir haben unsere Spieler angewiesen, zurückhaltend zu agieren, um keine Verletzungen zu riskieren“, sagte Sascha Rösler vor dem Anpfiff. Fortunas Teammanager beklagte, dass der Platz nicht gewässert werden konnte und er deshalb zu stumpf war. Probleme hatten die Düsseldorfer auch, weil auf dem holprigen Geläuf keine Flachpässe möglich waren.

Die Fortunen traten mit den Akteuren an, die zuletzt nicht von Beginn an gespielt hatten. Und die taten während der 90 Minuten nicht mehr als nötig. Sie legten allerdings furios los. Die ersten drei Chancen waren allesamt Treffer: Und so führten sie nach Treffern von Rouwen Hennings (4.), Benito Raman (6.) und Marcel Sobottka (7.) schnell mit 3:0. Ein Schützenfest wurde es dann aber doch nicht, weil die Gäste ein paar Gänge runterschalteten. Hennings erhöhte kurz vor der Pause per Kopf zum 4:0 (41.).

Stimmung kam im Stadion auf, wenn die Heimmannschaft Torchancen hatte. Im ersten Durchgang verhinderte Fortuna-Torwart Jannick Theißen den Anschlusstreffer zum 1:3 mit einer starken Parade. Im zweiten Durchgang war er dann machtlos, als der Solinger Mittelstürmer Eric Schürg zum 1:4 und 2:4 verkürzte (57., 62.). Da hatte sich die Walder Spieler sicher Tipps bei ihrem Co-Trainer Helmut Pabst geholt, der über reichlich Profierfahrung verfügt. Mehr als 300 Mal lief er in der Bundesliga und der 2. Liga als Torwart von Schalke 04, Fortuna Köln und Union Solingen auf.

Den Endstand an dem unterhaltsamen Fußballabend besorgte Kenan Karaman mit seinenTreffern zum 5:2 (72.) und 6:2 (86.). Doch das konnte den Gastgebern nicht mehr weht tun, die sich nach dem Schlusspfiff zu einem tollen Ergebnis gegen den Bundesliga-Elften beglückwünschten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Solingen-Wald - Fortuna: Bilder des Spiels

(faja)
Mehr von RP ONLINE