1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Sieg im letzten Testspiel gegen SV Straelen

2:1 gegen Viertligisten : Kownacki schießt Fortuna zum Sieg gegen Straelen

Fortuna Düsseldorf hat das Testspiel gegen den SV Straelen mit 2:1 gewonnen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit verbesserten sich die Spieler der Fortuna im zweiten Abschnitt deutlich und konnten so den zweiten Sieg an diesem Wochenende einfahren.

Elf neue Spieler setzte Trainer Daniel Thioune im Vergleich zum Testspiel am Vortag gegen die TuS Koblenz in die Startelf. Wieder war das Ziel, möglichst viele seiner Schützlinge über 90 Minuten auf dem Platz zu sehen. Gegen den SV Straelen versuchte es die Fortuna mit einer 4-1-3-2 Formation mit Dawid Kownacki und Emmanuel Iyoha als Doppelspitze.

Die 807 Zuschauer im Paul-Janes-Stadion sahen etwas zähe Anfangsminuten. Die Fortuna tauchte die ersten Male durch Kownacki vor dem Tor des Regionalligisten auf (9. / 20.). Er setzte jedoch jeweils die Kopfbälle nach Freistoßflanken über den Kasten.

Besser machte es Andre Hoffmann, der eine Flanke von Kristoffer Peterson in der 22. Spielminute per Kopf im Tor versenkte. Diese Führung hatte allerdings nur wenige Minuten bestand. Ken Mata traf für den SV Straelen nach tollem Dribbling in der 31. Minute zum Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete ohne Wechsel, aber trotzdem mit deutlich mehr Schwung. Chancen im Zweiminutentakt von Jakub Piotrowski (48.), Iyoha (50.), Hoffmann (52.) und Kownacki (54.) sorgten aber vorerst nicht für die erneute Führung. Erst in der 63. Minute konnte Kownacki die Fortuna wieder auf die Siegerstraße führen. Er verwandelte einen Strafstoß zum 2:1, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Die Gäste aus Straelen, die im Ligabetrieb gegen die „Zwote“ in der Regionalliga West spielen, verteidigten in der ersten Halbzeit über weite Strecken aufopferungsvoll und sorgten damit für wenige klare Torgelegenheiten für Fortuna. In der zweiten Hälfte schwanden allmählich die Kräfte und es öffneten sich mehr Lücken für die Düsseldorfer. Trainer Sunday Oliseh, der 2002 mit Dortmund Deutscher Meister wurde, sah einen sehr beherzten Auftritt seiner Spieler, bei dem der Klassenunterschied in der ersten Halbzeit nicht auffiel. Damit endete das Testspiel-Wochenende der Fortuna mit zwei Siegen gegen die TuS Koblenz und den SV Straelen.

So spielte Fortuna: Wolf - Oberdorf, Hoffmann, Vukancic (ab 64. Uchino), Gavory - Sobottka - Klaus, Piotrowski (ab 82. Ao Tanaka), Peterson - Iyoha (ab 82. Ampomah), Kownacki.