1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Sieg bei Generalprobe gegen SC Paderborn

Borrello und Siebert überzeugen : Fortuna gewinnt Generalprobe gegen Paderborn

Fortuna Düsseldorf hat die Generalprobe vor dem Start in die Pflichtspiel-Saison erfolgreich bestritten. Gegen Mit-Absteiger SC Paderborn gewann die Elf von Trainer Uwe Rösler mit 1:0. Brandon Borrello überzeugte in der Offensive, Jamil Siebert in der Defensive.

Es war das erst dritte und zugleich letzte Testspiel in einer Vorbereitung, die für Fortuna viele Unwägbarkeiten bereithielt. Gegen den SC Paderborn sollten daher vor allem jene Spieler Einsatzzeiten bekommen, die vorher aus unterschiedlichen Gründen noch nicht so zum Zuge gekommen waren. Trainer Uwe Rösler schickte nichtsdestotrotz eine schlagkräftige Truppe aufs Feld - und probierte Dinge aus. So begann Adam Bodzek beispielsweise in der Innenverteidigung. Auch Zugang Brandon Borrello stand in der Startelf und feierte sein Debüt für die Rheinländer. Der Australier zeigte in einigen Situationen, dass er dem Düsseldorfer Spiel Tempo und Spielwitz hinzufügen kann.

Dass die Fortuna aber noch nicht eingespielt sein kann, sah man der Elf zu Beginn deutlich an. Die Spieler suchten noch nach den nötigen Automatismen. Es fehlte an Tempo im Spiel - so konnte man dem Gegner nicht gefährlich werden. Die Paderborner entwickelten so zu Beginn ein leichtes Übergewicht, ohne sich aber nennenswerte Chancen herauszuspielen. Die erste dicke Gelegenheit hatten dann dennoch die Hausherren. Zugang Florian Hartherz kam frei zum Abschluss, Torwart Leopold Zingerle parierte stark (24.). Gleiches konnte man wenig später nicht behaupten. Nach einem Ballgewinn von Borrello in der gegnerischen Hälfte fasste sich Stürmer Rouwen Hennings aus knapp 20 Metern ein Herz und versuchte es aus der Distanz. Keine Gefahr, dachte man, doch Zingerle rutschte der eher ungefährliche Schuss unter seinem Körper zur Düsseldorfer Führung durch (35.).

In der der zweiten Hälfte feierte dann auch Edgar Prib seinen Einstand für Fortuna. Außerdem brachte Rösler den Youngster Jamil Siebert, vom dem der Trainer in den höchsten Tönen spricht und ihn gerne dauerhaft nach oben holen möchte. Der 18-Jährige wusste auch durchaus zu überzeugen. Er wirkte sicher und zeigte auch in Drucksituationen die nötige Sicherheit. Die Begegnung verflachte allerdings zusehens, Torchancen waren Mangelware. Stattdessen jagte ein Ballverlust den nächsten.

Schlussendlich blieb es bei dem 1:0-Erfolg für Düsseldorf. Damit kann Fortuna mit einem positiven Gefühl in die neue Saison starten. Am kommenden Samstag gastiert man in der erste Runde des DFB-Pokals beim FC Ingolstadt (18.30 Uhr / Sky).

Aufstellung: Wolf - Zimmermann, Hoffmann, Bodzek, Hartherz - Morales (46. Prib), Sobottka (58. Piotrowski) - Appelkamp (46. Siebert), Borrello (68. Pledl), Zimmer - Hennings (68. Ofori).