1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp klagt über eigenen Wert bei „Fifa 22“

Auch Fortuna-Fans sind sauer : Appelkamp klagt über eigenen Wert bei „Fifa 22“

Videospiele sind vor allem für die jüngere Generation ein sehr beliebter Zeitvertreib. Am 1. Oktober erscheint das populäre Spiel „Fifa 22“. Verbunden mit der Frage: Wie wurden die Fortuna-Profis bewertet? Einige Ratings sorgten dabei für Unverständnis – bei den Spielern und bei den Fans.

Das Videospiel „Fifa“ von „EA Sports“ scheidet die Geister. Viele Nutzer schwören auf das Gameplay auf der Playstation oder Xbox, andere sind von manchen Neuerungen genervt. Ein viel diskutiertes Thema ist auch immer wieder die Gesamtstärke der Profis. So auch in diesem Jahr.

Am 1. Oktober kommt das neue Spiel „Fifa 22“ auf den Markt. Und natürlich möchte der Hersteller bereits im Voraus Vorfreude bei den Gamern schüren. Daher wurden bereits vor dem offiziellen Release die Werte der einzelnen Spieler bekanntgegeben. So auch bei Fortuna Düsseldorf.

Den höchsten Wert (72) haben gleich mehrere Akteure erhalten. Wer dazu gehört und wie alle Fortuna-Profis bewertet wurden, sehen Sie in unserer Bilderstrecke. Den niedrigsten Wert aller Fortunen hat übrigens Mittelfeldjuwel Daniel Bunk mit einer Gesamtstärke von 55. Es ist aber davon auszugehen, dass er mit seinen 17 Jahren in dem Spiel – ähnlich wie im echten Leben – noch eine Menge Steigerungspotenzial besitzt.

Genauso wie Shinta Appelkamp. Fortunas Hoffnungsträger ist mit seiner Gesamtstärke bei „Fifa 22“ aber eher weniger einverstanden und fühlt sich ungerecht bewertet. Nachdem der Düsseldorfer Zweitligist auf seinem eigenen Instagram-Account ein Video mit den Stärken aller Fortunen veröffentlichte, kommentierte Appelkamp mit einem schlichten „...“. Dem 20-Jährigen fehlten ob seiner Bewertung von 69 wohl die Worte. Einigermaßen verständlich, legte er doch in der vergangenen Saison einen steilen Aufstieg hin und debütierte jüngst unter Stefan Kuntz für die deutsche U21-Nationalmannschaft.

Auch die Düsseldorfer Fans sind von der Bewertung von „EA Sports“ nicht begeistert. „Shinta geht gar nicht. Hoffentlich dann wenigstens ,ein Mann für die Zukunft’. Genauso wie Klarer für mich nicht nachvollziehbar“, schreibt User „Robin.ho1895“. Und „lukas.kln“ findet: „55er-Schuss ist einfach so frech von Ea.“ Vor allem eine andere Bewertung im Vergleich stößt auf Unmut und Ratlosigkeit. Edgar Prib wurde nämlich von den Entwicklern mit einem Rating von 70 belegt. „Wie hat Prib ein höheres Rating als Appelkamp?“, fragt User „julian.rpkn“.

Noch schlechter hat es indes Stamm-Innenverteidiger Christoph Klarer getroffen. Mit welch niedrigem Wert er klarkommen muss und wie alle anderen Profis bewertet wurden, sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Ratings haben die Fortuna-Spieler

(pab)