Fortuna Düsseldorf: Sechs Fußballprofis auf Länderspielreise

Sechs Fortunen auf Länderspielreise : Von der Türkei über Ghana bis zur USA

Drei Spiele sind gespielt in der Bundesliga, und schon gibt es die erste Unterbrechung für Länderspiele. Sechs Fortunen aus dem Profikader sind dabei auf Reisen durch die ganze Welt.

Fünf Fortunen sind für A-Nationalmannschaften nominiert worden, einer für die U23 seines Landes. Die Spiele sind von Freitag bis Montag terminiert. Nach der Rückkehr geht dann die Vorbereitung auf das nächste Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg am Freitag 13. September (20.30 Uhr, Arena in Stockum) los. Hier der Plan für die sechs Akteure:

Kaan Ayhan & Kenan Karaman: Der Abwehrspieler und der Stürmer treffen mit ihrer türkischen Nationalmannschaft am Samstag, 7. September, 20:45 Uhr, in der EM-Qualifikation auf Andorra, ehe es am Dienstag, 10. September, 20:45 Uhr, im gleichen Wettbewerb gegen Moldawien um wichtige Punkte geht.

Alfredo Morales & Zack Steffen: Für Morales war die Nominierung für das Nationalteam der USA ein besonderer Grund zu jubeln. Der 29-jährige Mittelfeldspieler, in Berlin geboren, besitzt sowohl die deutsche als auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Unter Trainer Jürgen Klinsmann feierte er 2013 auch sein Debüt im US-Trikot. Sein bislang letzter Länderspieleinsatz datiert allerdings vom 22. Mai 2016, als er beim 3:1-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Puerto Rico 90 Minuten auf dem Platz stand. Mehr als drei Jahre später feiert Morales nun sein Comeback. Am Samstag, 7. September, geht es um 2:30 Uhr deutscher Zeit gegen Mexiko. Für das zweite Spiel des Gold-Cup-Finalisten vier Tage später gegen Uruguay werden die beiden Fortunen dann nicht mehr zur Verfügung stehen – da die Fortuna bereits am Freitagabend auf den VfL Wolfsburg trifft, reisen beide vorzeitig ab, um rechtzeitig zurück in Düsseldorf zu sein.

Dawid Kownacki: Lange war nicht sicher, ob der Stürmer aufgrund seiner zahlreichen Muskelverletzungen in diesem Jahr zur Nationalmannschaft fahren würde. Am Ende entschieden Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel und Polens Nationaltrainer Jerzy Brzęczek, dass sie das Risiko eingehen wollen. Kownacki stand am vergangenen Sonntag beim 1:2 in Frankfurt erstmals seit der U21-EM wieder von Beginn an in einem Pflichtspiel auf dem Rasen. Nun geht es für den 22-Jährigen mit Polen in der EM-Qualifikation gegen Slowenien (Freitag, 6. September, 20:45 Uhr) und Österreich (Montag, 9. September, 20:45 Uhr).

Bernard Tekpetey: Auch der Zugang vom FC Schalke 04 wurde nominiert. Der Außenstürmer tritt für die U23-Auswahl Ghanas in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gleich doppelt auf die U23 Algeriens (6. und 10. September).

Mehr von RP ONLINE