1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Rot-Weiss Essen muss nach Fan-Vorfall Hafenstraße sperren

Wegen Vorfall nach Fortuna-Spiel : RWE muss Stadionumfeld weiträumig sperren

Rot-Weiss Essen muss nach einem Vorfall nach dem DFB-Pokalspiel gegen Fortuna Düsseldorf im Dezember das Stadionumfeld weiträumig vor den eigenen Fans absperren. Das gab der Klub vor der Partie gegen Bayer Leverkusen bekannt.

Der Fan-Vorfall in der zweiten Runde des DFB-Pokals kurz vor Heiligabend hat für Rot-Weiss Essen folgen. Zum anstehenden Achtelfinale gegen Bayer 04 Leverkusen am kommenden Dienstag muss der gesamte Bereich rund um das Stadion Essen und insbesondere die Zuwegung aus Sicherheitsgründen engmaschig und weiträumig abgesperrt werden. Das gab der Klub am Montag bekannt.

Die Maßnahmen seien das Ergebnis einer behörden-übergreifenden Sicherheits-Abstimmung. Zwecks Sicherstellung der Einhaltung der geltenden Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) sowie zur Verstärkung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ist der Zutritt zum Stadiongelände und somit auch zum Stadionvorplatz am Dienstag, den 02. Februar 2021, untersagt. Der Klub bittet seine Fans in einem Statement, diese Auflagen in jedem Falle und bei jedem möglichen Spielverlauf einzuhalten.

Nach dem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf hatten sich etliche Fans ohne Abstand vor den Gittern des Stadions versammelt. Die Polizei Essen hatte bei dem spontanen Feuerwerk vor dem Essener Fußballstadion nach eigenem Bekunden keine Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen festgestellt. „Es haben sich etwa 150 bis 200 Personen versammelt. Die Gruppe hat sich coronakonform verhalten und kurz darauf auch aufgelöst“, sagte ein Sprecher der Polizei. Nun also dieser Schritt.

„Der gesamte Verein Rot-Weiss Essen und alle Anhänger haben sich sehr über den Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gefreut. Bei aller positiven Emotionalität müssen wir jedoch unserer Veranstalter-Verantwortung im Corona-Kontext gerecht werden“, erklärt RWE-Boss Marcus Uhlig. „Dies wurde uns bei der kritischen Nachbearbeitung der spontanen Feier im Nachgang des Düsseldorf-Spiels behördlicherseits noch einmal deutlich zu verstehen gegeben. Ich bitte daher alle RWE-Fans eindringlich um Verständnis, dass wir das Stadion-Gelände weiträumig und engmaschig absperren müssen. Bitte verhaltet Euch alle Corona-konform und verbringt den Fußballabend mit einem Kaltgetränk vor dem eigenen Fernseher.“

(pab)