Fortuna Düsseldorf: Robin Bormuth und Lukas Schmitz rücken ins Team

Fortuna-Spiel in Darmstadt: Bormuth und Schmitz rücken ins Team

16 Tage Länderspielpause finden für Fortuna Düsseldorf am Ostermontag ihr Ende. Vor dem Spiel bei Darmstadt 98 hat Trainer Friedhelm Funkel über die Qualitäten des Bundesliga-Absteigers, die Kaderplanung für die kommende Saison und aktuelle Personalprobleme gesprochen.

Nicht mit dabei sind die gelbgesperrten Adam Bodzek und Niko Gießelmann sowie André Hoffmann (Hodeneinriss). Friedhelm Funkel setzt stattdessen auf Innenverteidiger Robin Bormuth und Linksverteidiger Lukas Schmitz. Das verriet der Trainer bei der Pressekonferenz. Funkel sagte über…

… die Startaufstellung:

"Alle Spieler sind gesund von den Länderspielen zurückgekommen. Bodzek, Gießelmann und Hoffmann fallen aus. Wir fahren mit einem guten Kader nach Darmstadt, um dort zu punkten. Es ist aber erst Donnerstag, die endgültige Startaufstellung steht noch nicht. Klar ist, dass Robin Bormuth neben Kann Ayhan spielen wird und Lukas Schmitz links verteidigen wird."

… Lukas Schmitz:

"Er hat sich das gesamte Jahr vorbildlich verhalten, obwohl er viel weniger gespielt hat als in den vergangenen Jahren. Der Konkurrenzkampf ist eben noch schärfer. Aber wie Lukas das immer wieder hingenommen hat und sich professionell verhalten hat, das ist toll. Es gibt keine Egoismen in diesem Team. Das ist eines der Geheimnisse dieses Teams in diesem Jahr."

… die Lage in der Ligaspitze:

"Die ersten beiden Plätze sind nicht gesichert. Man kann nicht sagen, dass es sicher ist, dass Nürnberg und Düsseldorf aufsteigen. Es sind noch sieben Spiele. Wir müssen uns weiter wehren. Uns wird nichts geschenkt werden."

… die Ruhe im und um das Team:

"Das war in Frankfurt, Uerdingen und Köln bei mir immer so. Wenn du an der Tabellenspitze stehst, ist das nie anders. Bei der Fortuna war es aber im vergangenen Jahr, obwohl wir nicht oben standen, trotzdem so. Da hat sich die Mannschaft auch in allen Situationen vorbildlich verhalten. Egal, ob wir gewonnen oder verloren haben. Seitdem ich hier bin, hat die Mannschaft an einem Strang gezogen. Das zeichnet das Team aus und ist in dieser Situation jetzt noch einfacher. Ich musste seit zwei Jahren nicht ein einziges Mal disziplinarisch eingreifen."

… Raphael Wolfs Patzer im Spiel gegen Bielefeld:

"Ich hab mit ihm kein Gespräch mehr darüber geführt. Er hat im Training wieder richtig gut gehalten. Es gibt überhaupt keinen Zweifel an Raphael. Wir stehen weiter zu 100 Prozent hinter ihm."

… Michael Rensing:

"Wir haben gesprochen. Er wird in den nächsten zwei Spielen noch nicht auf der Bank sitzen. Danach bewerten wir die Situation neu. Bei ihm merkt man, dass er wieder dahinkommt, wo er war."

… den Kader im nächsten Jahr:

"Wir werden wieder einen konkurrenzfähigen Kader zusammenstellen. Und wenn es erst im August ist. Da bin ich mir sicher. Da sollte man endlich mal auf uns vertrauen. Wir haben das zwei Jahre lang hervorragend gemacht. Man kann uns vertrauen."

… den Gegner:

"Darmstadt 98 ist eine Mannschaft, die nach einem sehr guten Start nicht mehr ihr wahres Leistungsvermögen abgerufen hat - warum auch immer. Sonst stünde die Mannschaft nicht so weit unten in der Tabelle. Dennoch nehmen wir sie sehr ernst. Sie ist seit vier Spielen ungeschlagen, hat sich defensiv total stabilisiert. Zudem hat die Mannschaft viele erfahrene Spieler, die wissen, worauf es jetzt ankommt: Bregerie, Sulu, Großkreutz, Kempe, Stark, Ji, Boyd, Holland. Die haben alle schon in der ersten Liga gespielt und haben eine gewisse Leistungsstärke. Wir wissen, was uns da erwartet. Das ist kein gewöhnlicher Tabellen-17. Sie sind auch sehr kopfballstark bei Standards. Da müssen wir aufpassen und insgesamt an unsere Leistungsgrenze gehen. Wenn wir dort ungeschoren davon kommen, darf Darmstadt alle Spiele gewinnen - vor allem das übernächste (Anm.d.Red. dann spielt 98 gegen Holstein Kiel)"

...Adam Bodzek:

"Die vergangenen beiden Spiele haben gezeigt, wie wichtig ein Adam Bodzek ist. Und er wird auch im nächsten Jahr sehr, sehr wichtig sein. Adam Bodzek ist und wird immer ein wichtiger Spieler für meine Mannschaft sein. Er hat zuletzt fantastische Leistungen gebracht."

... die Pause:

"Das ist völlige Normalität. Die Länderspielpause hat überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel am Montag."

... das Training:

"Es ist wie immer. Sehr fokussiert, sehr konzentriert. Da wird kein bisschen nachgelassen."

(erer)
Mehr von RP ONLINE