Fortuna Düsseldorf: Robert Schäfer tritt seinen Dienst vorzeitig an

Fortuna Düsseldorf: Schäfer tritt seinen Dienst bei Fortuna vorzeitig an

Robert Schäfer wird seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf bereits zum 22. März 2016 aufnehmen. Damit startet sein Engagement bei Fortuna deutlich früher als ursprünglich geplant.

Drittligist Dynamo Dresden hat den Vertrag mit seinem Geschäftsführer Robert Schäfer vorzeitig zum 21. März aufgelöst. Das teilte der Tabellenführer am Donnerstag mit.

Robert Schäfer wird seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender von #f95 bereits zum 22. März 2016 aufnehmen: https://t.co/9nJneIRaUH

— Fortuna Düsseldorf (@f95) March 17, 2016"Die operativen Aufgaben, die mit Blick auf das Ausscheiden von Robert Schäfers zu lösen oder weiter zu führen waren sind so weit vorangetrieben, dass deren positive Klärung absehbar ist. In Anbetracht dessen haben wir uns mit Robert Schäfer darauf geeinigt, das Vertragsverhältnis bereits zum 21. März aufzulösen", erklärte Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig.

  • Fortuna Düsseldorf : Fortuna bedankt sich mit Ticketaktion für "tolle Unterstützung"

Schäfer wird schon einen Tag später und damit deutlich früher als geplant Vorstandsvorsitzender des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

Der Fortuna-Aufsichtsrat hatte den 39-Jährigen Anfang Februar zum künftigen Vorstandschef bestellt. Seit der Trennung von Dirk Kall im Oktober hatte Finanzvorstand Paul Jäger bei der Fortuna kommissarisch als Vorstandsvorsitzender fungiert.

"Wir freuen uns sehr, dass Robert Schäfer jetzt bei uns starten kann und bedanken uns beim Aufsichtsrat von Dynamo Dresden dafür, dass er ein gemeinsame Lösung für beide Vereine ermöglich hat", sagte Fortunas Aufsichtsratsvorsitzender Reinhold Ernst.

(old/sid)
Mehr von RP ONLINE