1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Quiz zu Torjäger Rouwen Hennings

Quiz zu Rouwen Hennings : Wie gut kennen Sie Fortunas Top-Torjäger?

Nur einer hat bei Fortuna trotz Abstiegs sein volles Leistungsvermögen abgerufen: Rouwen Hennings. Der Torjäger soll auch eine Stütze in der Zweiten Liga werden. Wie gut kennen Sie den 32-Jährigen? Testen Sie Ihr Wissen.

Es war eine typische Szene für Rouwen Hennings: Am vorletzten Spieltag gegen den FC Augsburg bekam er den Ball aus guter, aber bei weitem nicht sehr aussichtsreicher Position für einen Stürmer. Doch der 32-Jährige sah eine Lücke in der Gäste-Abwehr und zog aus rund 20 Metern mit seinem starken linken Fuß ab. Der Ball landete unhaltbar für Andreas Luthe zum 1:1-Ausgleich im Augsburger Tor. Es war das letzte Saisontor von Hennings, der seine erfolgreichste Saison als Torjäger absolvierte.

Er erzielte in der Vergangenheit zwar schon einmal mehr Tore als in dieser Saison – das allerdings in einer Klasse tiefer. Und genau da muss er nun in der kommenden Saison wieder ran. Hennings soll eine der Führungspersönlichkeiten beim Fortuna-Projekt Wiederaufstieg werden.

Der Norddeutsche pochte bereits früh im vergangenen Spätsommer darauf, dass sein auslaufender Vertrag bei Fortuna verlängert werden solle. Sportvorstand Lutz Pfannenstiel zeigte sich als harter Verhandlungspartner, doch Ende Oktober konnten beide Parteien Vollzug vermelden. Hennings unterschrieb auch für die Zweite Liga – ohne Ausstiegsklausel.

Es ist also davon auszugehen, dass Hennings bei Fortuna bleibt. Zumal er betont hat, dass sich seine Familie in Düsseldorf wohlfühlt. Es müsste schon ein sehr lukratives Angebot von einem Verein mit prall gefülltem Geldbeutel kommen, damit Hennings und Fortuna schwach werden würden.

Und so sieht alles danach aus, als würde Hennings mit Beginn der Vorbereitung (wohl im August) in seine fünfte Saison im rot-weißen-Trikot mit dem F95-Logo auf der Brust starten.

In 133 Spielen markierte er in Erster und Zweiter Liga bisher 52 Tore für Fortuna, zudem legte er 17 Treffer für seine Mitspieler auf. Sein wohl wichtigstes Tor gelang ihm im April 2018, als er mit dem Siegtreffer zum 2:1 bei Dynamo Dresden den Aufstieg der Düsseldorfer besiegelte.

(erer)