1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Oliver Fink und Jean Zimmer drohen beim VfL Bochum auszufallen

Fortuna mit 5000 Fans in Bochum : Funkel bangt um Kapitän Fink und freut sich auf Fan-Invasion

Fortuna Düsseldorf bangt vor dem Gastspiel beim VfL Bochum am kommenden Montag (20.30 Uhr) um Kapitän Oliver Fink und Jean Zimmer. Über 5000 Fortuna-Fans werden ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel begleiten und unterstützen.

Am Dienstag standen Kapitän Oliver Fink und Jean Zimmer beim der knappen 0:1-Pokalniederlage gegen Borussia Mönchengladbach noch auf dem Feld, gestern mussten sie beim Training passen. Doch Trainer Friedhelm Funkel gibt Entwarnung. "Olli hat leichte Probleme an den Adduktoren und der Achillessehne, Jean zwickt die Wade", berichtet der Trainer. "Deshalb habe ich sie heute vorsichtshalber aus dem Training genommen. Ich gehe davon aus, dass sie morgen wieder dabei sind."

Personelle Probleme hat Funkel vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in Bochum sowieso nicht. Denn in Kaan Ayhan und Lukas Schmitz stehen ihm auch zwei Spieler zur Verfügung, die im Pokal gesperrt waren. Zumindest der Einsatz von Ayhan in der Abwehr erscheint sicher, aber auch der ausgeruhte Schmitz, der in der Jugend in Bochum spielte, ist durchaus eine Alternative.

Mit der Trainingsintensität war Funkel überaus zufrieden. "Ich hatte den Jungs vorher gesagt, dass ich es nicht dulde, wenn hier einer rumläuft und denkt, wir sind die Größten", plauderte der Coach aus der Kabine. "Wir haben gegen Mönchengladbach gut gespielt, aber auch nicht so gut, wie das einige dargestellt haben. Vielleicht sind wir zu sehr gelobt worden. Wir müssen uns an der Realität orientieren."

Die beschert das Gastspiel in Bochum, und dort erwartet Funkel einen heißen Tanz. "Das ist ein starkes Team, das aber noch auf der Suche ist", sagt er. "Das macht die Aufgabe für uns aber nicht leichter. Der VfL kann jederzeit explodieren und drei, vier Spiele in Folge gewinnen." Doch Funkel warnt nicht nur, er ist auch selbstbewusst: "Wir haben eine gute Mannschaft und wissen, was wir können. Aber wir müssen das auch auf den Platz bringen."

Die Unterstützung seitens der Anhänger ist dem Team gewiss. Über 5000 Fortuna-Fans sind in Bochum dabei. "Es ist geil, wenn ich vor der Bank stehe und rechts die rot-weiße Kurve sehe", sagt Funkel. Es gibt noch rund 500 Restkarten für den Gästeblock an der Tageskasse.

(ths)