Fortuna Düsseldorf: Neuer Rasen erst beim übernächsten Spiel

Fortuna muss warten: Neuer Rasen zum übernächsten Spiel

Nach dem 1:1 gegen Greuther Fürth beschwerten sich alle Fortuna-Akteure über die Qualität des Rasens in der Esprit Arena. Ein Spiel muss der Zweitligist aber sicher noch auf dem holprigen Untergrund absolvieren.

"Dieser Platz ist eine Frechheit", sagte Fortunas Linksverteidiger Niko Gießelmann. "Bei dem großen Ziel, das wir alle vor Augen haben, muss wirklich jeder im Verein und drumherum alles dafür tun, dass wir es auch erreichen können." Fortuna selbst hat dabei aber nicht das Zepter in der Hand. "Der Rasen ist Teil der Mietvereinbarung mit der Arena. Von daher haben wir nur begrenzt Einfluss, aber wir sind mit den Verantwortlichen in einem guten Austausch. Wir versuchen natürlich alles, damit der Zustand beim nächsten Spiel ein besserer ist", sagte Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer.

Eigentlich sollte ein neuer Rasen in der Arena erst zum Länderspiel am 23. März gegen Spanien verlegt werden. Das wäre erst nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am 16. März gewesen. Doch der Arena-Betreiber hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um schneller handeln zu können. "Der neue Rasen ist bestellt und wird vor dem Spiel gegen Bielefeld verlegt", sagt Michael Brill, Geschäftsführer bei der Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH, im Gespräch mit unserer Redaktion. "Zum nächsten Spiel geht es aber definitiv nicht. Die Temperaturen lassen es nicht zu, den Rasen zu schälen und zu ersetzen."

Somit muss Fortuna gegen den FC St. Pauli (4. März) noch einmal auf dem aktuellen Rasen ran. Der war erst im Januar erneuert worden und hat dann nach bereits vier Ligaspielen ausgedient. Ein neuer Rasen kostet 100.000 Euro plus Personalkosten.

(erer)