1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Klub solidarisiert sich mit Gastronomie in Düsseldorf

Sondertrikot und Thekentaler : So solidarisiert sich Fortuna mit der Düsseldorfer Gastronomie

Fortuna Düsseldorf setzt ein starkes Zeichen und solidarisiert sich mit der Düsseldorfer Gastronomie, die in diesen Zeiten besonders schwer getroffen wird. Dafür hat der Klub ein Sondertrikot entworfen. So sieht es aus.

Fortuna bringt ein neues Sondertrikot auf den Markt. Und dieses stellt das rheinische Brauchtum und die Brauhauskultur in den Mittelpunkt. Das in Blau gehaltene Jersey mit dem Namen „Köbes“ ist ab sofort erhältlich und wird von den Fortunen beim Auswärtsspiel gegen den SV Sandhausen am Samstag, 13. März, getragen. Der Kauf unterstützt die Düsseldorfer Gastronomie und Kneipenszene.

 Als „Köbes“ wird im Rheinland der Kellner bezeichnet, der in den hiesigen Brauhäusern Bier serviert. Traditionell trägt dieser ein blaues Hemd sowie eine sorgsam umgebundene Schürze und verleiht der Brauhauskultur mit seiner liebenswert ruppigen Art ihren ganz besonderen Charme.

 Fortunas Sondertrikot „Köbes“.
Fortunas Sondertrikot „Köbes“. Foto: F95

In Anlehnung an die Kleidung des Köbes ist das Trikot gänzlich in Blau gehalten. Gestickte Bleistiftstriche an den Ärmeln sollen an die in den Brauhäusern gängige Zählweise der bereits getrunkenen Biere erinnern. Dabei sind neun Striche auf dem linken sowie fünf auf dem rechten Ärmel zu sehen, die somit das Gründungsjahr der Fortuna darstellen. Des Weiteren befinden sich fünf geprägte Striche auf der Vorderseite, die von fünf verschiedenen Köbessen der einzelnen Düsseldorfer Hausbrauereien gezeichnet wurden.

Das Trikot kommt darüber hinaus mit einer stilisierten Brusttasche und einem goldenen F95-Logo daher. Im Nackenband ist der Schriftzug „Mit Ecken & Kanten“ eingearbeitet, auf der Innenseite ist der Text des traditionsreichen Altbierlieds abgedruckt. Ein in Gold eingesticktes „F95“ auf der Nackenrückseite und ein Web-Badge „F95 & Hopfendolde – 2020/2021“ runden das Erscheinungsbild des Dresses ab.

 Fortunas Sondertrikot „Köbes“.
Fortunas Sondertrikot „Köbes“. Foto: Fortuna Düsseldorf

Die Corona-Pandemie und die seit etwa einem Jahr damit einhergehenden Lockdowns haben die Düsseldorfer Gastronomie und Kneipen schwer getroffen. Jedem erworbenen Trikot liegt daher ein sogenannter „Thekentaler“ im Wert von fünf Euro bei. Dieser kann nach Ende des jetzigen Lockdowns bei teilnehmenden Düsseldorfer Gastronomien und Kneipen eingelöst werden. Der Gastronom hat wiederum die Möglichkeit, die erhaltenen „Thekentaler“ bei der Fortuna abzugeben und somit an den Erlösen der Trikotverkäufe teilzuhaben.

Christian Koke erklärt die Aktion: „Wir alle vermissen die Tage und Abende in unseren Düsseldorfer Brauhäusern, Restaurants und Kneipen – nicht nur aufgrund der leckeren Speisen und Getränke, sondern auch, weil es Wohlfühlorte sind, die den fröhlichen Austausch unter Familie, Freunden oder Bekannten ermöglichen. Das alles fehlt uns sehr“, sagt Fortunas Vorstand Marketing. „Der Fortuna ist es wichtig, in dieser schwierigen Zeit ein Zeichen zu setzen und die lokale Gastro- und Kneipenszene zu unterstützen. Um dies zu tun, befanden wir uns im intensiven Austausch mit hiesigen gastronomischen Betrieben, die uns mitteilten, dass der Thekentaler die für sie bestmögliche Unterstützung darstellt. Er soll einen Teil dazu beitragen, die Fans zu animieren, das gastronomische Angebot nach Ende des Lockdowns wieder wahrzunehmen. Denn natürlich hat diese Branche nur so eine Zukunft.“

Das Köbestrikot in den Größen S bis 5XL ist ab sofort und in limitierter Auflage ausschließlich im F95-Onlineshop erhältlich. Der Preis liegt bei 89,95 Euro. Optional kann eine Beflockung des Trikots mit Spielernamen oder eigenem Namen mit weiß-goldener Sonderzahl bestellt werden, ebenso das schwarz-weiße Sonderbadge der Zweiten Liga. Das Jersey wird in einer Sonderverpackung geliefert, die die Gestaltung eines Düsseldorfer Bierdeckels nachahmt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Trikots von Fortuna Düsseldorf