Fortuna Düsseldorf kann mit Sieg gegen RB Leipzig Vereinsrekord einstellen

Bilanz spricht für die Gäste : Fortuna kann mit Sieg gegen Leipzig Vereinsrekord einstellen

Fortuna Düsseldorf kann am Sonntag gegen RB Leipzig seine Vereinsbestmarke von fünf Bundesligasiegen in Serie einstellen. So weit will Trainer Friedhelm Funkel aber nicht denken.

Friedhelm Funkel hat in 30 Trainerjahren im Fußball fast alles erlebt - selbstverständlich auch dies. Von März bis Mai 1999 gewann er mit dem MSV Duisburg tatsächlich mal fünf Bundesligaspiele in Serie. Am Sonntag kann ihm selbiges auch mit Fortuna Düsseldorf gelingen: Ein fünfter Sieg gegen RB Leipzig (18.00 Uhr/Live-Ticker) würde die Einstellung eines persönlichen und zugleich eines Vereinsrekordes bedeuten.

So weit will Funkel vor der "verdammt harten Nuss" aber nicht denken. "Wir werden vollkommen fokussiert sein und uns sicher nicht auf den Punkten ausruhen, die wir zuletzt geholt haben", sagte er am Freitag. "Wir brauchen noch viele Punkte, um unsere Ziele zu erreichen."

Die Bilanz spricht allerdings klar für die Gäste aus Leipzig. In fünf direkten Vergleichen reichte es für Fortuna nur zu zwei Unentschieden, dreimal behielt Leipzig die Oberhand.

Doch das Selbstbewusstsein bei der Fortuna, die bereits 1973/74 und 1980 (saisonübergreifend) fünf Bundesliga-Siege in Serie feierte, ist zuletzt mächtig gestiegen. "Wir können mit breiter Brust auftreten", sagte Funkel, der nach dem Wirbel um seine Vertragsverlängerung mit Vorstandschef Robert Schäfer und Sportdirektor Lutz Pfannenstiel die Friedenspfeife geraucht hat.

Vor dem zweiten Erstliga-Duell mit Leipzig sorgt bei den Gästen das Spieltagsplakat für Aufsehen. "Geld schießt Tore. Aber nur Tradition trifft ins Herz", stichelt die Fortuna gegen die Gäste, deren Vereinslogo zudem im Stadion nicht gezeigt werden wird.

Die Sachsen haben nach ihrem Fehlstart in die Rückrunde (0:1 gegen Borussia Dortmund) im Kampf um einen Champions-League-Platz aber andere Probleme. Seine letzten vier Auswärts-Pflichtspiele in Wolfsburg, Salzburg, Freiburg und München verlor RB alle, ohne ein Tor zu erzielen. "Das muss besser werden", sagte Rangnick vor dem Gastspiel am Rhein. Eine der Serien wird definitiv reißen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Friedhelm Funkel

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE