Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer mit Verdacht auf Außenbandriss

Verletzt ausgewechselt: Jean Zimmer könnte Fortuna länger fehlen

Jean Zimmer musste im Spiel von Fortuna Düsseldorf bei Bayer 04 Leverkusen verletzt vom Platz. Ersten Angaben zufolge könnte sein Außenband gerissen sein.

Die ersten Befürchtungen waren gravierend. Nachdem Fortunas Rechtsverteidiger Jean Zimmer in Folge einer Abwehraktion in der Bundesliga-Partie bei Bayer Leverkusen mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegengeblieben war, schossen schnell die Spekulationen ins Kraut. Beim Bezahl-Fernsehsender Sky war sogar schon von einem Bruch des Sprunggelenks die Rede.

So schlimm ist es nach den ersten Untersuchungen von Fortunas Mannschaftsarzt Ulf Blecker zum Glück nicht gekommen. Wie Fortunas Medienabteilung noch während der Partie im Stadion mitteilte, ist nichts gebrochen - Zimmer habe eine Außenbandverletzung erlitten. Genaue Untersuchungen müssten natürlich noch abgewartet werden, aber es bestehe der Verdacht auf einen Außenbandriss.

Das ist zwar ein Rückschlag für den 25-Jährigen, der sich in den vergangenen Monaten zu einer starken Waffe auf der rechten Seite entwickelt hatte. Sollte sich die erste Diagnose aber in dieser Form bestätigen, könnte Zimmer nach vier bis sechs Wochen Pause wieder mitmischen.

(sef/jol)
Mehr von RP ONLINE