Fortuna Düsseldorf: Jean Ndecky trainiert erstmals mit den Profis

Neuer Fortuna-Spieler: Jean Ndecky trainiert erstmals mit den Profis

Fortunas Nachwuchshoffnung Jean Ndecky ist am Montag ins Profi-Training eingestiegen und hat im Düsseldorfer Arena-Sportpark zum ersten Mal mit seiner neuen Mannschaft trainiert.

Die Düsseldorfer hatten den senegalesischen U20-Nationalspieler im Januar verpflichtet, nachdem Sportvorstand Erich Rutemöller die Kontakte geknüpft hatte. Bevor der 21-Jährige in seine neue Heimat nach Düsseldorf reisen konnte, mussten aber noch einige bürokratische Hürden überwunden werden. Vor knapp zwei Wochen hatte der gelernte Außenverteidiger dann alle Dokumente zur Verfügung und trat die Reise in seine neue Heimatstadt Düsseldorf an, trainierte dann aber zunächst mit der in der Regionalliga spielenden U23.

Am Montag stand Ndecky dann endlich mit seinen neuen Teamkollegen aus der 2. Bundesliga auf dem Platz. Er machte einen technisch starken und selbstbewussten Eindruck.

Der Senegalese soll behutsam an das Zweitliga-Team herangeführt werden. "Er bleibt jetzt erst einmal ein paar Wochen bei uns. Und wir schauen, wie er sich entwickelt", sagte Friedhelm Funkel am Montag. Der Trainer konnte sich freuen, dass bei eisigen Temperaturen alle seine Schützlinge dabei waren. Genki Haraguchi, der wegen seiner Gehirnerschütterung aus dem Sandhausen-Spiel nun schon drei Partien pausiert hat, ist wieder im Vollbesitz seiner Kräfte und dürfte für das Heimspiel am Sonntag gegen den FC St. Pauli wieder eine echte Alternative sein.

Sobottka soll gegen St. Pauli spielen

Der Trainer hofft für das Spiel gegen die Hamburger auch auf die Rückkehr von Marcel Sobottka, der bei der 3:4-Pleite in Regensburg wegen einer Erkältung fehlte. "Ich habe die Hoffnung, dass er am Sonntag dabei ist", sagte der Coach. Der Mittelfeldmotor und Antreiber nahm am Montag allerdings noch nicht an den Übungen der Mannschaft teil, sondern absolvierte lediglich ein Lauftraining. Im Laufe der Woche wird der Defensivspezialist zum Team stoßen, vielleicht schon zur Doppeleinheit am Dienstag.

Die 3:4-Niederlage nach 3:0-Führung ist bei Funkel und in der Mannschaft angeblich kein Thema mehr. "Wir haben darüber gesprochen und sie verarbeitet, da gibt es nichts weiter zu sagen. Wir sind trotz der Niederlage immer noch beste Rückrundenmannschaft. Jetzt geht es gegen eine starke Mannschaft von St. Pauli, die uns alles abverlangen wird. Nur darauf konzentrieren wir uns", sagte Funkel.

Funkel hatte unmittelbar nach dem Regensburg eine harte Trainingswoche angekündigt. Am Montag trainierten die Fortunen eine Stunde Arbeit mit dem Ball, zudem gab es eine halbstündige Laufeinheit. Am Dienstag folgt eine Doppelschicht mit Trainingseinheiten am Morgen und am Nachmittag.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Jean Ndeckys erstes Training bei Fortuna

(faja)
Mehr von RP ONLINE