1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: In der "wahren" Tabelle hätte F95 gute Karten im Aufstiegskampf

Gute Karten im Aufstiegskampf : Auf diesem Platz stände Fortuna ohne Fehlentscheidungen

Durch den Videobeweis ist der Fußball gerechter geworden. Dennoch unterlaufen den Schiedsrichtern weiterhin Fehlentscheidungen, die nicht vom VAR einkassiert werden. Wir haben uns angesehen, wie der wahre Stand der Tabelle derzeit wäre. Das sind die Ergebnisse.

Der Videobeweis hat vieles gerechter gemacht. Falsche Abseitsentscheidungen werden zurückgenommen und auch viele fragliche Elfmeterpfiffe oder Handspiele werden zumindest überprüft. Für hundertprozentige Gerechtigkeit hat aber auch der VAR nicht gesorgt. Diskussionen und Aufregung um Auslegungen gibt es auch weiterhin. Selbst krasse Fehlentscheidungen können anscheinend nicht komplett verhindert werden.

Bestes Beispiel dafür war der Strafstoß gegen die Würzburger Kickers als Torhüter Hendrik Bonmann den Ball vor dem Kieler Jae-sung Lee wegfaustete, Schiedsrichter Thorben Siewer fälschlicherweise auf den Punkt zeigte und die klare Fehlentscheidung durch Martin Petersen aus dem Kölner Keller nicht revidiert wurde. Die Aufregung war anschließend groß. Kickers Trainer Bernhard Trares wütete im Interview mit dem Pay-TV-Sender „Sky“: „Das hat doch alles keinen Sinn mehr. Ich habe so langsam das Gefühl, dass ich hier falsch bin. Ja, ich bin hier falsch, wenn jede Bewegung sofort ein Elfer ist. Das ist nicht mehr meine Zeit. Dann können wir sofort Tischtennis spielen oder irgendetwas anderes machen.“

Auch für Fortuna war diese Entscheidung bitter. Schließlich ist Kiel ein direkter Konkurrent um den Aufstieg in die Bundesliga. Laut des Online-Portals „wahretabelle.de“ haben die Störche ganze zehn (!) Punkte zu viel auf dem Konto. Damit ist der KSV der Klub, der am meisten von Fehlurteilen profitiert hat. Ein großes Pfund im Aufstiegskampf. Ob sich die Floskel bewahrheitet, dass sich im Fußball am Ende alles wieder ausgleicht, darf ob dieser opulenten Differenz zumindest angezweifelt werden.

Zumal Fortuna eine der großen Verlierer ist. Neben den Würzburger Kickers und dem VfL Osnabrück wurden die Düsseldorfer am stärksten benachteiligt. Drei Punkte fehlen ihnen so im Tableau. Ausschlaggebend dafür war die Partie in Nürnberg und beide Begegnungen gegen eben jenes Holstein Kiel. In allen drei Fällen handelte es sich um unberechtigte Elfmeterpfiffe gegen Fortuna.

Was würde also passieren, wenn wir die Tabelle von den Fehlentscheidungen „bereinigen“ würden? Sicher, das ist alles nur eine kleine Spielerei und hilft am Ende nichts. Dennoch ist es interessant zu sehen, wo sich die Rheinländer denn eigentlich tabellarisch aufhalten würden. Wir haben für Sie genau das ausgerechnet. Klicken Sie sich durch unsere Bilderstrecke und schauen Sie, auf welchem Platz Fortuna stehen würde. So viel können wir bereits verraten: Die Elf von Trainer Uwe Rösler hätte im Aufstiegskampf weitaus bessere Karten als in der Realität.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So hätte die Tabelle ohne Fehlentscheidungen ausgesehen