1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf im DFB-Pokal: Raphael Wolf steht gegen Rot-Weiß Koblenz im Tor

Fortuna Düsseldorf im DFB-Pokal : Wolf steht gegen Koblenz im Tor

Wer beim DFB-Pokalspiel bei Rot-Weiß Koblenz (Anstoß Sonntag, 15.30 Uhr) im Tor stehe, sage nichts über seine Entscheidung für die Bundesligasaison aus, hatte Funkel im Vorfeld der Partie versichert.

Michael Rensing wird nun hoffen, dass diese Aussage tatsächlich der Wahrheit entspricht, denn im Kasten steht sein Konkurrent Raphael Wolf.

Auf den übrigen Positionen gibt es keine Überraschungen, auch Linksverteidiger Niko Gießelmann ist nach seiner Wadenverletzung aus dem Freitagtraining dabei. In Kevin Stöger wählte der Coach erwartungsgemäß die im Vergleich zu Alfredo Morales offensivere Variante neben Kapitän Marcel Sobottka im defensiven Mittelfeld, auf den Außen platziert er in Dodi Lukebakio und Benito Raman die vermeintlich temporeichste Variante.

Für Fortunas Trainer wird es übrigens das 61. DFB-Pokal-Spiel seiner Trainerkarriere. Damit überholt er Karl-Heinz Feldkamp und Hennes Weisweiler und liegt dann alleine auf Platz vier der Trainer mit den meisten Pokalspielen. Vor Funkel liegen Udo Lattek (76 Spiele), Jupp Heynckes (77) und Otto Rehhagel (92).

Aufstellung: Wolf – Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann – Lukebakio, Sobottka, Stöger, Raman – Ducksch, Hennings.