1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Hoffer bleibt auf der Bank, Pinto und Erat starten

Fortuna Düsseldorf : Hoffer bleibt auf der Bank, Pinto und Erat starten

Fortuna Düsseldorfs Trainer Oliver Reck überrascht beim FSV Frankfurt erneut mit seiner Aufstellung. Nicht Erwin Hoffer wird den verletzten Joel Pohjanpalo ersetzen. Dafür rückt Charlison Benschop in die Spitze.

Es ist ein Rückschlag für Hoffer. Der Stürmer verlor im Laufe der Saison seinen Stammplatz an den finnischen Kollegen Pohjanpalo, war aber immer die erste Alternative als Ersatz in der Spitze.

Nun fehlt Pohjanpalo in Frankfurt — Benschop übernimmt aber die Position als einziger Stürmer. Seinen Platz in der Dreierkette dahinter nimmt Tugrul Erat ein, Michael Liendl und Ben Halloran werden neben dem Youngster auflaufen.

Wie erwartet wird hingegen Sergio da Silva Pinto wieder im defensiven Mittelfeld spielen. Der Routinier feierte vergangene Woche sein Comeback nach einer rund vierwöchtigen Verletzungspause wegen eines Kieferbruchs. Neben ihm wird Christopher Avevor spielen, dessen Einsatz aufgrund einer Grippe zu Beginn der Woche fraglich war.

Die Viererkette in der Defensive birgt keine Überraschungen. Julian Schauerte, Jonathan Tah, Adam Bodzek und Axel Bellinghausen sind in der Verteidigung gesetzt, das Tor wird Lars Unnerstall hüten.

Die Aufstellung:

Frankfurt: 1 Klandt - 15 Huber, 4 Beugelsdijk, 2 Balitsch, 14 Bittroff - 6 Kauko, 7 Kruska, 17 Oumari - 8 Engels, 32 Grifo - 9 Kapllani. - Trainer: Möhlmann

Düsseldorf: 19 Unnerstall - 4 Schauerte, 2 Tah, 13 Bodzek, 11 Bellinghausen - 24 da Silva Pinto, 5 Avevor - 25 Erat, 23 Halloran, 10 Liendl - 35 Benschop. - Trainer: Reck

Schiedsrichter: Benjamin Brand (Gerolzhofen)

Zuschauer: 7000

Hier geht es zur Infostrecke: Fortunas Aufstellungen unter Reck