1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Heinrich Schmidtgal will schon bald wieder angreifen

Fortuna Düsseldorf : Schmidtgal will schon bald wieder angreifen

Heinrich Schmidtgal war in den vergangenen anderthalb Jahren der Pechvogel von Fortuna Düsseldorf. Derzeit befindet er sich nach einer weiteren Verletzung in der Reha. Aber: "Wenn alles gut läuft, könnte ich in zwei Wochen wieder am Training teilnehmen", erklärte der Linksfuß unserer Redaktion.

Wenn Heinrich Schmidtgal auf dem Fußballplatz steht, ist das bei Fortuna Düsseldorf eigentlich per se eine Meldung wert. Denn der Deutsch-Kasache hatte seit seinem Wechsel an den Rhein im Sommer 2013 immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Oberschenkelzerrung, Syndesmosebandriss, Sehnenriss. Das ist nur ein Auszug seiner Krankenakte während der vergangenen 20 Monate in Düsseldorf. Seine jüngste Verletzung: ein Einriss am Meniskus. Anfang Februar musste Schmidtgal operiert werden.

Mittlerweile befindet sich der Linksverteidiger wieder in der Reha und blickt optimistisch in die Zukunft: "Derzeit habe ich keine Schmerzen, das ist sehr gut", erklärt Schmidtgal unserer Redaktion. Überraschend ist dabei, dass er rund einen Monat nach seiner Operation schon wieder am Training teilnehmen will. "Wenn alles gut läuft, kann ich in zwei Wochen wieder mit dem individuellen Training beginnen. Momentan kann ich wieder ein wenig laufen", so Schmidtgal: "Bei mir war ja der Innenmeniskus betroffen, das ist deutlich besser, als wenn es der Außenmeniskus gewesen wäre."

Für Schmidtgal wäre ein möglichst schnelles Comeback essentiell, um auch weiterhin bei der Fortuna auflaufen zu können — <u>sein Vertrag endet im Juni dieses Jahres</u>. Sportvorstand Helmut Schulte erklärte bereits, dass Spieler, deren Verträge auslaufen, drei Monate vorher Bescheid bekommen. "Das ist gang und gäbe, nur in Ausnahmefällen wird das nicht eingehalten", so Schulte.

Im Umkehrschluss bedeut diese Aussage, dass Schmidtgal bis spätestens 30. März Zeit hat, den Manager davon zu überzeugen, dass er für die Fortuna noch wertvoll sein kann. Sofern die Reha von Schmidtgal tatsächlich ohne Komplikationen verlaufen sollte, kann er zumindest noch hoffen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Heinrich Schmidtgal

(cfk)